Die Saison war der Wahnsinn. Und dementsprechend kommt es am Samstag auch zum verdienten Ligafinale.

Regionalliga Nord: 38. Spieltag, Expertentipp von Timo Uster (RWO)

Wo steigt die große Sause?

28. Mai 2008, 16:03 Uhr

Die Saison war der Wahnsinn. Und dementsprechend kommt es am Samstag auch zum verdienten Ligafinale.

Hitchcock hätte es nicht besser inszenieren können. Der Blick an die Spitze: Ahlen ist durch, da beißt die Maus keinen Faden ab. Es folgt der Knaller-Dreikampf um den Platz neben den Wersestädtern. RWO hat die beste Ausgangslage, allerdings in Berlin eine harte Nuss vor der Brust. Bei einer Niederlage kann die Fortuna in Erfurt mit einem Dreier alles klar machen. Patzt Düsseldorf, kann Union mit einem Kantersieg (vier Treffer Unterschied), RWO noch abfangen. Vollgas auf den Plätzen in Berlin und Erfurt ist garantiert.
Genau wie im Kampf um das letzte Drittliga-Ticket. Magdeburg schaut seit Samstag in die Röhre, genau wie der BVB II:

Beide Teams haben noch theoretische Chancen, aber der kollektive Blick wandert nach Essen, hier hat man es seit langer Zeit endlich ganz allein in der Hand, wer jubelt und wer trauert. Und wenn die Kulm-Elf so auftritt wie in den meisten der letzten Partien, dann lässt sie sich das Heft gegen den Absteiger aus Lübeck nicht mehr aus der Hand nehmen. Womit immerhin vier der RS-Teams im grünen Bereich landen, während vermutlich Dortmund den Gang in die zukünftige Regionalliga antreten muss. Ein Absteiger nach unten, einer nach oben. Es darf gewettet werden, ob Düsseldorf oder Oberhausen die ganz große Sause steigen lassen dürfen.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren