ZSKA oder Chelsea müssen mit CL-Ausschluss rechnen

db
26. August 2004, 22:20 Uhr

ZSKA Moskau oder der FC Chelsea müssen einen Ausschluss aus der Champions League befürchten, sollte Öl-Milliardär Roman Abramowitsch mehr als 51 Prozent der Anteile beider Klubs halten.

Die Europäische Fußball-Union UEFA droht mit Ausschluss des ZSKA Moskau oder des FC Chelsea, da der Öl-Milliardär Roman Abramowitsch sowohl Eigentümer des englischen Klubs, als auch Mitbesitzer des russischen Vereins ist. Laut UEFA-Statuten ist es nicht erlaubt, die Kontrolle über mehr als einen Verein zu haben, die im gleichen Wettbewerb teilnehmen. Pikanterweise wurden beide Klubs auch gemeinsam in die Gruppe H der europäischen "Königsklasse" gelost.

Abramowitsch ist seit der Saison 2003/04 Besitzer des FC Chelsea und hat den Londoner Klub seitdem mit über 100 Millionen Euro unterstützt. Im März 2004 hat Abramowitschs Firma Sibneft auch ein Abkommen mit ZSKA getroffen und dem Armeeklub 44 Millionen Euro zugeschossen.

Regeln sind eindeutig

"Wir werden untersuchen, ob Abramowitsch bei beiden Klubs mehr als 51 Prozent der Anteile hält. Sollte dies der Fall sein, sind unsere Regeln ziemlich eindeutig. Dann können nicht beide Klubs am Wettbewerb teilnehmen", sagte der UEFA-Mediendirektor William Gaillard.

Autor: db

Kommentieren