Auch in der Saison 2004/2005 erhalten zwei Bundesliga-Teams direkte Startplätze in der Champions League. Der Tabellendritte dieser Saison kann über die Qualifikation an der Gruppenphase der

Mindestens zwei deutsche Teams in "Königsklasse"

jt
15. Oktober 2003, 18:38 Uhr

Auch in der Saison 2004/2005 erhalten zwei Bundesliga-Teams direkte Startplätze in der Champions League. Der Tabellendritte dieser Saison kann über die Qualifikation an der Gruppenphase der "Königsklasse" teilnehmen.

Die Europäische Fußball-Union (UEFA) hat am Mittwoch bekannt gegeben, dass die Bundesliga auch weiterhin maximal drei Plätze in der Champions League belegen kann. Dabei erhalten zwei Mannschaften direkte Startplätze, das dritte Team muss sich erst qualifizieren.

Entscheidend für die Vergabe der Plätze ist der UEFA-Koeffizient, der das Abschneiden aller Klubs des jeweiligen Landes in den Europapokal-Spielzeiten der letzten fünf Jahre berücksichtigt.

Demnach werden in der Saison 2004/2005 wieder Spanien, Italien und England neben ihren beiden Fixstartern zwei weitere Klubs in der Qualifikation melden dürfen. Neben Deutschland erhalten auch Frankreich und Griechenland zwei direkte Plätze und einen in den Ausscheidungsspielen.

Schottischer Meister erstmals direkt qualifiziert

Neben den Meistern aus Portugal und den Niederlanden qualifiziert sich in der kommenden Saison erstmals auch der Titelträger aus Schottland direkt für die "Königsklasse". Die Türkei verliert dagegen ihren festen Platz und stellt künftig nur noch zwei Teams in der Qualifikation.

Autor: jt

Kommentieren