Nachdem Vorwärts Kornharpen zuletzt vor allem mit finanziellen Problemen für Schlagzeilen sorgte, steht am Wochenende wieder der Fußball im Vordergrund. Das dürfte die Verantwortlichen freuen, denn sportlich lief es zuletzt rund: Zuletzt wurde Schlusslicht TSV Weisstal mit 8:0 deklassiert. Nun wartet mit dem SV Sodingen das nächste Kellerkind auf Kornharpen. Bei einem erneuten Sieg wäre sogar der Sprung nach ganz oben möglich. Dort steht momentan noch der DSC Wanne-Eickel, der von der Auswärtsfahrt nach Siegen gerne mit drei Punkten im Gepäck die Rückreise antreten würde.

Verbandsliga 2: 9. Spieltag, Expertentipp von Heinz Rychlik (SV Sodingen)

"Wir sind aus dem Gröbsten raus"

13. Oktober 2006, 20:11 Uhr

Nachdem Vorwärts Kornharpen zuletzt vor allem mit finanziellen Problemen für Schlagzeilen sorgte, steht am Wochenende wieder der Fußball im Vordergrund. Das dürfte die Verantwortlichen freuen, denn sportlich lief es zuletzt rund: Zuletzt wurde Schlusslicht TSV Weisstal mit 8:0 deklassiert. Nun wartet mit dem SV Sodingen das nächste Kellerkind auf Kornharpen. Bei einem erneuten Sieg wäre sogar der Sprung nach ganz oben möglich. Dort steht momentan noch der DSC Wanne-Eickel, der von der Auswärtsfahrt nach Siegen gerne mit drei Punkten im Gepäck die Rückreise antreten würde.

Den Kornharpener Aufschwung stoppen, will der SV Sodingen. Der Respekt vor dem Lokalkonkurrenten ist allerdings groß. "Das ist eine sehr kompakte Mannschaft. Eine sehr schwerer Gegner", analysiert Heinz Rychlik, der Geschäftsführer der Herner Traditionsmannschaft, der dennoch auf ein 1:1 tippt.

Zumal er die Mannschaft, die vor Saisonbeginn 16 neue Spieler integrieren musste, auf dem Weg nach oben sieht. Rychlik: "Wir sind aus dem Gröbsten raus."

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren