Werder Bremen darf sich für die kommenden Aufgaben Hoffnungen auf eine Rückkehr von Torsten Frings machen. Der Nationalspieler hat sechs Tage nach seiner Rückkehr auf den Trainingsplatz auch die erste längere Übungseinheit beim Bundesligisten problemlos überstanden. Im Trainingslager im türkischen Belek absolvierte der 31-Jährige im Rahmen der Vormittagseinheit am Mittwoch sein erstes komplettes Mannschaftstraining nach seiner überstandenen schweren Innenbandverletzung im Knie.

Keine Probleme bei Rückkehrer Frings

"Ich fühle mich gut"

sid
09. Januar 2008, 13:12 Uhr

Werder Bremen darf sich für die kommenden Aufgaben Hoffnungen auf eine Rückkehr von Torsten Frings machen. Der Nationalspieler hat sechs Tage nach seiner Rückkehr auf den Trainingsplatz auch die erste längere Übungseinheit beim Bundesligisten problemlos überstanden. Im Trainingslager im türkischen Belek absolvierte der 31-Jährige im Rahmen der Vormittagseinheit am Mittwoch sein erstes komplettes Mannschaftstraining nach seiner überstandenen schweren Innenbandverletzung im Knie.

Seit dem Trainingsauftakt am 3. Januar hatte der Mittelfeldspieler zunächst ein individuelles Programm durchlaufen. "Ich fühle mich gut. Das Training lief ohne Probleme", sagte Frings, der im Verlauf der Bundesliga-Hinserie nur drei Spiele für Werder bestritten hatte. Bis zum ersten Rückrundenspiel der Bremer am 3. Februar gegen den VfL Bochum will der Routinier wieder voll einsatzfähig sein.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren