Rund 90 Minuten waren in der Kreisliga C-Partie zwischen den dritten Mannschaften des SC Frintrop und SC Türkiyemspor Essen absolviert – Spielstand: 1:0 für die Gäste -  als der Schiedsrichter nach einer umstrittenen Szene auf den Punkt zeigte. Der SC Frintrop ließ sich diese Gelegenheit nicht entgehen und glich zum 1:1 aus. Die Gäste fühlten sich um den sicher geglaubten Sieg betrogen und bedrängten den Unparteiischen. Als ein Spieler den Schiedsrichter wegschubste, brach der Referee die Partie ab. Revierkick fragte nach: [i]Was war da los?[/i]

Essen: Spielabbruch nach Schiedsrichter-Attacke

"Keiner hat mit so etwas gerechnet"

Aaron Knopp
03. Oktober 2006, 23:36 Uhr

Rund 90 Minuten waren in der Kreisliga C-Partie zwischen den dritten Mannschaften des SC Frintrop und SC Türkiyemspor Essen absolviert – Spielstand: 1:0 für die Gäste - als der Schiedsrichter nach einer umstrittenen Szene auf den Punkt zeigte. Der SC Frintrop ließ sich diese Gelegenheit nicht entgehen und glich zum 1:1 aus. Die Gäste fühlten sich um den sicher geglaubten Sieg betrogen und bedrängten den Unparteiischen. Als ein Spieler den Schiedsrichter wegschubste, brach der Referee die Partie ab. Revierkick fragte nach: [i]Was war da los?[/i]

Ralf Schäfer (Trainer SC Frintrop 05/21 III):
„Es stand 1:0 für Türkiyemspor, als der Schiedsrichter in der 86. Minute auf Elfmeter für uns entschied. Nachdem wir den Strafstoß verwandelt hatten, bestürmten einige Tükiyemspor-Spieler den Schiedsrichter. Der verteilte zunächst zwei, drei Gelb-Rote Karten, aber ein Spieler hat es übertrieben und mit beiden Händen den Schiri weggeschubst. Eigentlich hat keiner mit so etwas gerechnet - bis dahin war es ein ganz ruhiges Spiel. Jetzt gehe ich davon aus, dass das Spiel für uns gewertet wird.“

B. Karakus (Trainer Türkiyemspor III):

„Es waren 89 Minuten gespielt, als der Schiedsrichter plötzlich Elfmeter pfiff. Es war zwar kein Elfmeter, aber das ist ja egal. Unsere Spieler haben dann ein bisschen Palaver gemacht, aber er hat den Elfer noch ausführen lassen. Danach sind die Spieler wieder zum Schiedsrichter und einer hat übertrieben und ihn weggestoßen. Dann hat er das Spiel abgebrochen.“

Autor: Aaron Knopp

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren