Auch im Fall eines Abstiegs soll Bojan Prasnikar Trainer bei Bundesligist Energie Cottbus bleiben.

Prasnikar bleibt auch bei Abstieg Energie-Coach

Seitenhiebe auf Sander

sid
15. November 2007, 10:35 Uhr

Auch im Fall eines Abstiegs soll Bojan Prasnikar Trainer bei Bundesligist Energie Cottbus bleiben. "Er ist für uns der Richtige - auch wenn wir absteigen", sagte Energie-Präsident Ulrich Lepsch in einem kicker-Interview. Unter dem Slowenen, der einen für beide Ligen gültigen Vertrag bis 2009 besitzt, holten die Lausitzer in sechs Spielen sechs Punkte und sind nach wie vor Tabellenschlusslicht.

Dennoch sei Prasnikars Handschrift klar zu erkennen, meinte Lepsch. Zudem sei der 54-Jährige auch ein "glänzender Pädagoge", weswegen vor allem die Neuzugänge aufblühten. "Deren Integration haben wir in den ersten Saisonmonaten versäumt", sagte der Präsident mit einem Seitenhieb auf Ex-Trainer Petrik Sander.

Lepsch räumte den Fehler ein, sich zu spät von Sander getrennt zu haben: "Dass wir nicht schon im Sommer den Schnitt machten, war womöglich ein Fehler." Damals hatte ein öffentlich ausgetragener Streit wegen der Vertragsverhandlungen für Unruhe gesorgt.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren