Das Auswärtsspiel brachte für die SpVgg Friedrichsfeld keinen einzigen Punkt.

BL NR 6

Für Friedrichsfeld geht's nach unten

RS
15. April 2018, 20:11 Uhr

Das Auswärtsspiel brachte für die SpVgg Friedrichsfeld keinen einzigen Punkt.

Der SV Haldern holte in dieser Partie durch das 2:0 alle drei Zähler. Im Hinspiel hatte sich Haldern als keine große Hürde erwiesen und mit 1:5 verloren.

Während beim Gastgeber diesmal Mischel für Schöttler begann, stand bei Friedrichsfeld Weigl statt Gnielka in der Startelf. Für das erste Tor des SVH war Julian Otten verantwortlich, der in der 33. Minute das 1:0 besorgte. Zur Pause behielt die Halderner die Nase knapp vorn. In Durchgang zwei lief Serdal Temin anstelle von Denis Mühleweg für die SpVgg auf. Matthias Bauhaus beförderte das Leder zum 2:0 des SV Haldern über die Linie (81.). Am Schluss fuhr Haldern gegen die SpVgg Friedrichsfeld auf eigenem Platz einen Sieg ein.

Die drei Punkte bringen für den SVH keinerlei Veränderung hinsichtlich der Tabellenposition. Der SV Haldern kassiert weiterhin fleißig Niederlagen, von denen man mittlerweile 17 zusammen hat. Ansonsten stehen noch sieben Siege und drei Unentschieden in der Bilanz.

Durch diese Niederlage fällt Friedrichsfeld in der Tabelle auf Platz zwölf. Den Maximalertrag von 15 Punkten aus den vergangenen fünf Spielen verfehlte der Gast deutlich. Insgesamt nur vier Zähler weist die Friedrichsfelder in diesem Ranking auf. Am Sonntag gastiert Haldern bei BW Dingden. Die SpVgg ist am Mittwoch (19:30 Uhr) beim Hamminkelner SV zu Gast.

Autor: RS

Kommentieren