Die fünf Clubs aus Essen, Oberhausen, Wuppertal, Düsseldorf und Dortmund II stehen in der Regionalliga unter besonderer RS-Beobachtung. Nach jedem Match folgt die Einzelkritik. Wie schlagen sich die Kicker auf dem Weg zu den anvisierten Zielen? Hier erfahren sie es! Heute mit dem 12.Spieltag.

RWE: Einzelkritik gegen Wuppertal

Es geht weiter nach oben

01. Oktober 2007, 15:54 Uhr

Die fünf Clubs aus Essen, Oberhausen, Wuppertal, Düsseldorf und Dortmund II stehen in der Regionalliga unter besonderer RS-Beobachtung. Nach jedem Match folgt die Einzelkritik. Wie schlagen sich die Kicker auf dem Weg zu den anvisierten Zielen? Hier erfahren sie es! Heute mit dem 12.Spieltag.

Daniel Masuch (2): Nur einen Wackler, als er faustete (52.). Ansonsten sehr dominant und aufmerksam: Vor Saglik (5.), vor Damm (9.) am Ball. Hielt Schuss von Damm (11.). Wichtig: Innerhalb von 60 Sekunden zweimal bestimmend (82.). Entzauberte den blanken Stuckmann (66.) und Damm (68.)
Stefan Lorenz (2-): Wieder feste Größe: Blocks gegen Saglik (5., 80.), souverän bremste er weiter Saglik-Aktionen: In Minute 43 wusste er beim taktischen (harten) Mittelfeldfoul genau, was er tat. Glück: Kein Gelb. Kompromisslos.
Daniel Sereinig (2-): Entwickelt sich defensiv zur gewünschten Persönlichkeit. Gut im Kopfball, viel gelungene Antizipation. Ein Pass ins Nichts.
Niklas Andersen (4): Kassierte früh einen Tunnel von Saglik (3.), Problem mit Oppermann folgte, ließ Neppe-Flanke zu (17.), nicht immer entschlossen genug (49.). Gute Flanke auf Guié-Mien (55.). Wankte, fiel aber nicht.
Jozef Kotula (3): Startete bärig, hielt das Niveau aber nicht. Verstolperte gute Flankenmöglichkeit (9.), nächster Versuch dafür stark (16.). Freie Schussbahn auf lehres Tor nicht genutzt (54.).
Mario Klinger (3): Kam früh für Michael Lorenz. Der erste Zweikampf war maßgebend für überzeugend Darbietung, der klappte. Viel Kampfgeist zentral, immer auch die offensive Richtung wählend.
Tim Gorschlüter (3): Bitterer Fehlpass (19.). Mehrere Szenen, in denen er sich den Ball erkämpfte, aber der folgende Pass nicht ankam. Zweikampfverhalten wie immer sehr überzeugend. Auflagen für Güvenisik (35.) und Kazior (76.)
Sören Brandy (3): Beim Tor mit Glück, allerdings hatte Coach Bonan genau diese Versuche vorab gefordert. Verarbeitung im Strafraum klappte nicht (6.). Beim Distanzversuch in Durchgang eins hatte Maly bereits Probleme. Großes Pensum.
Rolf-Christel Guié-Mien (4): Forderte viele Bälle, allerdings blieb er ohne wirklich Dominanz. Pass auf Kotula gut (13.), der Freistoß (30.) nicht. In Minute 37 hätte er mehr erreichen müssen. Direktabnahme prima, gute Bedienung von Gorschlüter (67.). Handgemenge mit Saglik unsinnig (54.).
Markus Kurth (3): Weiter kein Treffer - allerdings weiter mit Maloche pur. So lange andere treffen, stimmt das. Im Kopfball stark, kämpferisches Vorbild.
Sercan Güvenisik (3): Früh verletzt, fitgespritzt, was von Einstellung zeugt, allerdings auch kritisch hinterfragt werden muss. Vergab Hundertprozentige (35.), auch vorher schon in der Verlosung (16.).
Rafael Kazior (4): Viel unterwegs, Kopfballchance nach Gorschlüter-Flanke.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren