2:0 hieß es nach dem Spiel von RWS Lohberg gegen DJK SF Lowick.

BL NR 5

Lohberg siegt im Kellerduell

RS
22. Mai 2017, 08:29 Uhr

2:0 hieß es nach dem Spiel von RWS Lohberg gegen DJK SF Lowick.

Vor dem Match ging man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften aus. Nach 90 Minuten hatte schließlich Lohberg die Nase vorn. Das Hinspiel war eine knappe Angelegenheit gewesen, Lowick hatte sie letztendlich mit 1:0 für sich entschieden.

Während bei RWS Lohberg diesmal Eren, Kazkondu und Marku für Sevinc, Benchaou und Aydin begannen, standen bei DJK SF Lowick Spieker, Fehlings, Thesing und Beltermann statt Fischer, Sieverding, Burdak und Eing in der Startelf.

450 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für Lohberg schlägt – bejubelten in der 30. Minute den Treffer von Rafet Yildirim zum 1:0. Eigentlich war Lowick schon geschlagen, als Murat Yildirim das Leder zum 0:2 über die Linie beförderte (45.). RWS Lohberg hatte die Chancen genutzt und blickte zur Pause auf einen deutlichen Vorsprung. Kurz nach dem Wiederanpfiff verließ Tim Fehlings von DJK SF Lowick den Platz. Für ihn spielte Pascal Sieverding weiter (55.). Letztlich nahm der Gast im Kellerduell bei Lohberg eine bittere Niederlage hin und unterlag mit 2:0.

Nach fünf sieglosen Spielen ist RWS Lohberg wieder in die Erfolgsspur eingebogen. Der Gastgeber bessert die eigene, eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt neun Siege, neun Unentschieden und 15 Pleiten. Durch die drei Punkte gegen Lowick verbessert sich Lohberg auf Platz 15.

Den Maximalertrag von 15 Punkten aus den vergangenen fünf Spielen verfehlte DJK SF Lowick deutlich. Insgesamt nur sieben Zähler weist Lowick in diesem Ranking auf. DJK SF Lowick musste sich nun schon 19-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da Lowick insgesamt auch nur zehn Siege und vier Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Durch diese Niederlage fällt DJK SF Lowick in die Abstiegszone auf Platz 16. Nächster Prüfstein für RWS Lohberg ist auf gegnerischer Anlage DJK Vierlinden (Sonntag, 15:00 Uhr). Lowick misst sich am gleichen Tag mit Sterkrade 06/07.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Kommentieren