Mit 0:2 verlor der SSV/FCA Rotthausen am vergangenen Sonntag zu Hause gegen Arminia Bochum.

BL W 10

Wichtiger Dreier für Arminia Bochum

RS
24. April 2017, 16:23 Uhr

Mit 0:2 verlor der SSV/FCA Rotthausen am vergangenen Sonntag zu Hause gegen Arminia Bochum.

Bochum ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen Rotthausen einen klaren Erfolg. Arminia war im Hinspiel gegen den SSV/FCA Rotthausen zu einem knappen 2:1-Sieg gekommen.

Bei Rotthausen standen diesmal Sabatino, Hoffmann und Stankowiak statt Petzke, Napoli und Misini auf dem Platz. Auch Arminia Bochum veränderte die Startelf und schickte Dervisbegovic, Acun und Shahpasand für Fastabend, Merhi und Balsmeier auf das Feld.

Die 50 Zuschauer hatten sich kaum hingesetzt, da fiel auch schon der erste Treffer: Shahab Shahpasand brachte Bochum bereits in der siebten Minute in Front. Eigentlich war der SSV/FCA Rotthausen schon geschlagen, als Muhammed Gürsoy das Leder zum 0:2 über die Linie beförderte (23.). Arminia hatte die Chancen genutzt und blickte zur Pause auf einen deutlichen Vorsprung. Der Gast konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen bei Arminia Bochum. Sebastian Cendrowski ersetzte David Barroso Perez, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. Schiedsrichter Bekir Karagöz (Herne) beendete schließlich das Spiel und somit kassierte Rotthausen eine schmerzliche Niederlage gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf.

Der Negativtrend hält an, mittlerweile kassierte der Gastgeber die zehnte Pleite am Stück. Dem SSV/FCA Rotthausen muss man vor allem fehlende Durchschlagskraft im Angriff attestieren: Kein Team der Bezirksliga Westfalen 10 markierte weniger Treffer als Rotthausen.

Nach fünf sieglosen Spielen ist Bochum wieder in die Erfolgsspur eingebogen. Nach dem errungenen Dreier hat die Bochumer Position 16 der Bezirksliga Westfalen 10 inne. Am Sonntag muss der SSV/FCA Rotthausen bei der TuS Harpen ran, zeitgleich wird Arminia vom BV Herne-Süd in Empfang genommen.

Autor: RS

Kommentieren