Viktoria Köln hat die Tabellenführung in der Regionalliga West ausgebaut. Am Gründonnerstag zerlegten die Höhenberger Kellerkind Sportfreunde Siegen mit 5:0.

RL West

Viktoria zerlegt Siegen, BVB wieder ohne Dreier

Krystian Wozniak
13. April 2017, 21:51 Uhr
Foto: Thorsten Tillmann

Foto: Thorsten Tillmann

Viktoria Köln hat die Tabellenführung in der Regionalliga West ausgebaut. Am Gründonnerstag zerlegten die Höhenberger Kellerkind Sportfreunde Siegen mit 5:0.

Dabei stand es zur Pause noch torlos. Fatih Candan, Mike Wunderlich (2), Felix Backszat und Andrejs Ciganiks sorgten aber in fulminanten zweiten 45 Minuten für einen Kantersieg des Spitzenreiters, der nun bei 60 Punkten angelangt ist. "Das ist natürlich eine tolle Sache. Wir haben die richtige Antwort auf die Derby-Niederlage beim 1. FC Köln II gegeben. Ich bin stolz auf die Mannschaft", freute sich Stephan Küsters, Sportlicher Leiter der Viktoria. Und auch Sportvorstand Franz Wunderlich war überglücklich: "Wir haben in der Halbzeit kleine Veränderungen vorgenommen und das 1:0 war dann auch der Dosenöffner. Das waren letztendlich die Gründe für die tolle zweite Halbzeit. Das hat mir sehr gut gefallen. Wir sind aber noch lange nicht durch und müssen weiter hart arbeiten."

Sieben Punkte beträgt der Vorsprung der Kölner mittlerweile auf Dortmund II und Mönchengladbachs Reserve. Beide Borussias konnten erneut nicht gewinnen. Während Dortmund sich mit einem 1:1-Remis beim SV Rödinghausen begnügen musste, reichte es nur zu einem 2:2-Unentschieden gegen den SC Verl. Gladbach führte schon mit 2:1, bevor Sinisa Veselinovic zehn Minuten vor Schluss das 2:2 für Verl besorgte und Neu-Trainer Guerino Capretti ein erfolgreiches Debüt bescherte.

Verls Lokalrivale SC Wiedenbrück gewann gegen die TSG Sprockhövel nach Toren von Julian Wolff (23.) und Tobias Puhl (45.) mit 2:0 und dürfte somit alle Abstiegssorgen los sein.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren