Ein wahres Torfestival lieferten sich Arminia Marten und der SSV Mühlhausen-Uelzen, das schließlich mit 3:3 endete.

LL W 3

Arminia Marten holt Remis – dank Staudinger

RS
26. März 2017, 19:03 Uhr

Ein wahres Torfestival lieferten sich Arminia Marten und der SSV Mühlhausen-Uelzen, das schließlich mit 3:3 endete.

Wer vor dem Anpfiff ein Match auf Augenhöhe erwartet hatte, fühlte sich durch den Ausgang der Partie bestätigt. Das Hinspiel bei Mühlhausen-Uelzen hatte Marten schlussendlich mit 2:1 gewonnen.

Im Vergleich zum letzten Spiel startete Arminia mit fünf Änderungen. Diesmal begannen Rensmann, Kinert, Marten, Ernst und Köster für Cosgun, Binsker, Staudinger, Plenge und Sievers. Auch der SSV Mühlhausen-Uelzen baute die Anfangsaufstellung auf zwei Positionen um. So spielten Moussa und Braun anstatt Strothmann und Nagel.

Manuel Stiepermann nutzte die Chance für Mühlhausen-Uelzen und beförderte in der 19. Minute das Leder zum 1:0 ins Netz. Bis zum Pausenpfiff blieb es dann bei der knappen Führung des Gasts. Arminia Marten drängte auf den Ausgleich. Für frischen Wind sollten Julien Plenge und Lukas Staudinger sorgen, die beide gleichzeitig für Andreas Schmidt und Matthias Marten eingewechselt wurden (46.). Gleich nach dem Wiederanpfiff bekam der Gastgeber einen Elfmeter, den Fabian Ostrowski erfolgreich verwandelte (48.). 50 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für Marten schlägt – bejubelten in der 57. Minute den Treffer von Jonah Ernst zum 2:1. Bei einem Doppelwechsel in der 69. Minute lösten Sebastian Schnee und Leon Lukas die Teamkollegen Stiepermann und Islam Kücüyagci auf dem Feld ab. Hakan Sezer war zur Stelle und markierte das 2:2 des SSV Mühlhausen-Uelzen (73.). In der 79. Minute erzielte Ali-Sammy Moussa das 3:2 für Mühlhausen-Uelzen. Arminia hatte sich schnell wieder gesammelt und erzielte in Person von Staudinger den Ausgleich (85.). Bis zum Abpfiff setzte sich keines der beiden Teams durch und so trennten sich Arminia Marten und der SSV Mühlhausen-Uelzen mit einem Unentschieden.

In den letzten fünf Spielen war für Marten noch Luft nach oben. Sieben von 15 möglichen Zählern sammelte Arminia ein. Trotz eines gewonnenen Punktes fällt Arminia Marten in der Tabelle auf Platz fünf.

Seit drei Begegnungen hat Mühlhausen-Uelzen das Feld nicht mehr als geschlagene Mannschaft verlassen. Kommende Woche tritt Marten bei Viktoria Resse an (Sonntag, 15:00 Uhr), am gleichen Tag genießt der SSV Mühlhausen-Uelzen Heimrecht gegen den SV Sodingen.

Autor: RS

Kommentieren