Auch gegen die Reserve von Schalke 04 verlor Alemannia Aachen in der Regionalliga West mit 1:2 (0:2).

Nach Blitzstart

Schalke fügt Aachen dritte Niederlage zu

Maximilian Daum
06. November 2016, 17:10 Uhr
Foto: Benjamin Neumann

Foto: Benjamin Neumann

Auch gegen die Reserve von Schalke 04 verlor Alemannia Aachen in der Regionalliga West mit 1:2 (0:2).

Eine kalte Dusche erwischte die Elf von Aachen-Trainer Fuat Kilic vor etwas mehr als 600 Zuschauern in der Mondpalast-Arena. Nach nicht einmal acht Minuten gerieten die Gäste aus dem Rheinland nach einem von Mike Brömer abgeschlossenen Konter ins Hintertreffen.

"Manchmal fehlen einem die Worte. Vor allem, wenn man ein Spiel innerhalb von dreizehn Minuten verspielt", klagte ein verzweifelter Kilic auf der Pressekonferenz nach dem Spiel. Denn nur wenige Minuten nach der schnellen Schalker Führung wiederholte sich das Spiel und Brömer schnürte nach einer Ecke von Joseph Boyamba den Doppelpack zum 2:0.

"Wir haben ein schönes Standard-Tor geschossen, was wir auch unter der Woche so trainiert haben", erklärte Schalke-Trainer Jürgen Luginger nach der Partie. In der zweiten Halbzeit kamen die Gäste aus Aachen dann zum verdienten Anschlusstreffer. Nach Vorlage von Philipp Gödde ließ Tobias Mohr Alexander Nübel im Tor der Schalker keine Chance. Eine Wende in der Partie bedeutete dies allerdings nicht mehr und so führte Königsblau den Rheinländern die nun schon dritte Niederlage in Folge zu, die auch hätte höher ausfallen können. "Die Mannschaft hat sich wieder gefangen und hätte das dritte Tor machen müssen. Insgesamt bin ich mit der Leistung des Teams sehr zufrieden", betonte Coach Luginger.

Autor: Maximilian Daum

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren