Die Bezirksspruchkammer des Fußball-Verbands Mittelrhein hat den SV Menden III gänzlich vom Spielbetrieb ausgeschlossen.

Kreisliga C

Spruchkammer schließt komplette Mannschaft aus

Rheinfussball
18. Oktober 2016, 20:33 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Die Bezirksspruchkammer des Fußball-Verbands Mittelrhein hat den SV Menden III gänzlich vom Spielbetrieb ausgeschlossen.

Nach bislang nicht geklärten Vorfällen im Anschluss an die Partie beim SV Allner-Bödingen III am vergangenen Sonntag wurde nicht nur die dritte Mannschaft, sondern explizit auch alle 19 Spieler bis auf weiteres für jeglichen Spielverkehr gesperrt. In einer weiteren Verhandlung der Spruchkammer wird bald das endgültige Urteil über das Team aus der Kreisliga C5 des Sieg-Kreises gefällt.

[box_fussifreunde]

Da es sich um ein noch laufendes Verfahren handelt, geben sich die Protagonisten beider Lager bislang bedeckt. Sicher ist, dass die Partie regulär zu Ende gespielt wurde und 2:1 für die Hausherren vom SV Allner-Bödingen endete. „Es gab nach dem Spielende unschöne Vorfälle, zu denen ich mich aber noch nicht weiter äußern möchte“, erklärt Allner-Bödingens Spielertrainer Jannick Schade. Ob der Platzverweis für Menden in den Schlussminuten mit dem Spruchkammer-Urteil zusammenhängt ist ebenfalls noch ungeklärt.

Autor: Rheinfussball

Kommentieren