Die SpVg. Schonnebeck ist am Sonntag (15 Uhr, Schetters Busch) gewillt, im Achtelfinale des Niederrheinpokals gegen Ligakonkurrent TSV Meerbusch ein weiteres ruhmreiches Kapitel der jüngsten Zeit aufzuschlagen.

Schonnebeck

SV will Vereinsgeschichte schreiben

Ralf Wilhelm
07. Oktober 2016, 16:42 Uhr
Foto: Thorsten Tillmann

Foto: Thorsten Tillmann

Die SpVg. Schonnebeck ist am Sonntag (15 Uhr, Schetters Busch) gewillt, im Achtelfinale des Niederrheinpokals gegen Ligakonkurrent TSV Meerbusch ein weiteres ruhmreiches Kapitel der jüngsten Zeit aufzuschlagen.

"Es wäre das erste Mal in der Vereinsgeschichte, dass wir das Viertelfinale erreichen“, hat auch Trainer Dirk Tönnies große Lust auf das historische Ereignis. Verbunden natürlich mit der großen Hoffnung, in der Runde der letzten Acht an die Fleischtöpfe gebeten zu werden. Da gibt es nur zwei Wünsche: „Entweder Rot-Weiss Essen oder den MSV Duisburg“, so Tönnies in aller Bescheidenheit. Gegen den „roten Bruder“ würde man sogar ein Heimspiel auf Kunstrasen am Schetters Busch vorziehen, wie es der ESC Rellinghausen vor zwei Jahren bereits praktiziert hatte.

Aber das wäre bereits den zweiten Schritt vor dem nächsten zu tun, erst einmal wartet mit Meerbusch eine knifflige Aufgabe auf die Spielvereinigung. Die Essener wollen sich von der Roten Laterne der Gäste, die bislang noch ohne Sieg in der Liga sind, nicht blenden lassen. „Im vorigen Jahr war es fast genau um diese Zeit das Duell an der Tabellenspitze Erster gegen Zweiter, genau mit dieser Einstellung wollen wir auch jetzt in die Partie gehen“, warnt der Coach. Zumal die Mannschaft zur Vorsaison kaum an personeller Qualität eingebüßt habe.

Auf die wird allerdings Schonnebeck bis zum Saisonende wohl verzichten müssen: Ein MRT am Dienstag brachte bei Kai von der Gathen die Hiobsbotschaft: Ein Kreuzbandriss zwingt den Abwehrchef zu einer langen Pause wohl bis in den Sommer kommenden Jahres. Da auch Kevin Barra (Sprunggelenk) weiter pausieren muss, darf bei den Platzherren nicht mehr viel passieren.

Autor: Ralf Wilhelm

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren