Ferrari hat sich mit einem Doppelsieg durch den  Brasilianer Felippe Massa und Kimi Räikkönen aus Finnland beim  Großen Preis der Türkei in Istanbul im Formel-1-Titelrennen  zurückgemeldet. Nach 58 Runden feierte Massa seinen dritten  Saisonerfolg und verbesserte sich dadurch nach dem zwölften von 17  Saisonrennen in der WM-Wertung mit 69 Punkten auf die dritte  Position.

Massa und Räikkönen sorgen für Ferrari-Doppelsieg

Hamilton-Vorsprung schmilzt

26. August 2007, 15:34 Uhr

Ferrari hat sich mit einem Doppelsieg durch den Brasilianer Felippe Massa und Kimi Räikkönen aus Finnland beim Großen Preis der Türkei in Istanbul im Formel-1-Titelrennen zurückgemeldet. Nach 58 Runden feierte Massa seinen dritten Saisonerfolg und verbesserte sich dadurch nach dem zwölften von 17 Saisonrennen in der WM-Wertung mit 69 Punkten auf die dritte Position.

In Führung liegt weiterhin der Brite Lewis Hamiltion, der trotz eines Reifenschadens am McLaren-Mercedes einen fünften Rang ins Ziel rettete. Hamiltons Vorsprung schmolz allerdings um zwei Zähler auf fünf Punkte auf seinen Teamkollegen Fernando Alonso zusammen. Der zweimalige Weltmeister aus Spanien schaffte nach einem eher unauffälligen Rennen letztlich als Dritter den Sprung aufs Treppchen.

Bester der insgesamt fünf deutschen Fahrer war BMW-Pilot Nick Heidfeld auf Platz vier. Der Mönchengladbacher hatte am Dienstag seinen Vertrag bei BMW-Sauber um zwei Jahre bis 2009 verlängert.

Autor:

Kommentieren