In Wuppertal kreist zur Zeit der Kärcher, das Stadion am Zoo wird kräftig abgespritzt für das Testspiel des WSV am Sonntag (14 Uhr) gegen den FC Kray.

Testspiel

Kray prüft den WSV

Ralf Wilhelm
23. Juli 2016, 13:44 Uhr
Foto: RS-Foto

Foto: RS-Foto

In Wuppertal kreist zur Zeit der Kärcher, das Stadion am Zoo wird kräftig abgespritzt für das Testspiel des WSV am Sonntag (14 Uhr) gegen den FC Kray.

Es ist zugleich die Generalprobe für den Regionalliga-Aufsteiger vor dem Saisonstart in der Woche darauf am Freitag gegen Viktoria Köln.[infobox-right]Hinweis: RevierSport ist mit einem Liveticker in Wuppertal vor Ort.[/infobox]

Der FC Kray ist sich der Ehre bewusst und will dem Team von Stefan Vollmerhausen alles abverlangen. Der hat kräftig rangeklotzt und mittlerweile einen 27-köpfigen Kader. Zuletzt verpflichtete man mit Abwehrspieler Kai Schwertfeger vom Drittligisten Hansa Rostock einen zweitligaerfahrenen Spieler (47 Partien). Mit Kevin Hagemann vom Nachbarn Velbert ist ein Stürmer dazu gekommen, den die halbe Regionalliga auf dem Zettel hatte. „Die haben eine richtig gute Truppe zusammen und werden mit dem Abstieg nichts zu tun haben“, ist sich Krays Trainer Stefan Blank sicher.

Dieser hat seinen Spielern nach dem letzten kräftezehrenden Test gegen RWE erst einmal zwei trainingsfreie Tage verordnet, der Akku beim einen oder anderen war auch so langsam aufgebraucht. Für das Spiel in Wuppertal bieten sich auch wieder mehr Alternativen an: Verteidiger Christian Mengert ist als frisch gekürter Vize-Studenten-Europameister aus Zagreb mittlerweile zurück gekehrt, und auch Urlauber Ilias Elouriachi wird zumindest wieder auf der Bank sitzen.

Autor: Ralf Wilhelm

Mehr zum Thema

Kommentieren