Seit sieben Tagen steht Siewert als Co-Trainer von Gertjan Verbeek mit den Profis auf dem Platz, nun bekommt er seine U19-Mannschaft erstmals zu sehen.

VfL-Jugend

Jan Siewert will die "Spieler formen“

Felix Kannengießer
04. Juli 2016, 08:07 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Seit sieben Tagen steht Siewert als Co-Trainer von Gertjan Verbeek mit den Profis auf dem Platz, nun bekommt er seine U19-Mannschaft erstmals zu sehen.

„Ich habe hier gute erste Eindrücke gesammelt“, sagt der 33-Jährige, der schon bald eine Wohnung in Bochum beziehen wird: „Ich habe mir auch schon über mein Team einen gewissen Überblick verschafft, kenne Gökhan Gül und Tom Baack von der Nationalmannschaft.“ Gül wird der ehemalige U17/U18-Co-Trainer Deutschlands zunächst aber nicht zu Gesicht bekommen, er wurde, wie berichtet, für die Vorbereitung zur U19-Europameisterschaft nominiert.

Ansonsten aber stehen alle Spieler zur Verfügung für die ersten Leistungstest, die in dieser Woche anstehen. Siewert, der mit Heiko Butscher als Co-Trainer in die Saison geht, hat sich klare Ziele gesetzt: „Ich will die U19-Spieler formen, damit sie im Profifußball Fuß fassen können und dem VfL weiterhelfen.“ Das erste Testspiel steht am Samstag bei den Herren des Landesligisten FC Dröschede an (15 Uhr).

Auch die U17 startet heute ins Training. Dimitrios Grammozis begrüßt ebenfalls fünf externe Neuzugänge und Co-Trainer David Zajas an seiner Seite. Die U16 startet erst Ende Juli, mit dem neuen Trainergespann Benjamin Seifert (Hombrucher SV) und Fabian Kampmann (FC Iserlohn).

Neuzugänge U19: Moise Ngwisani (1. FC Heidenheim), Nico Pulver (Preußen Münster), Said Dahoud (RW Essen), Tim Kaminski (SG Wattenscheid 09), Marius Speker (RW Essen).

Neuzugänge U17: Mathis Schrick (Preußen Münster), Mick Nabrotzki (RW Essen), Kevin Leifels (Hombrucher SV), Maximilian Dagott (RW Essen), Leon Lüntz (Preußen Münster).

Autor: Felix Kannengießer

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren