Der VfL Bochum muss sich für die kommende Saison einen neuen Trainer für die U19-Junioren suchen.

VfL Bochum

U19-Coach wechselt zum VfL Wolfsburg

01. Mai 2016, 17:02 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Der VfL Bochum muss sich für die kommende Saison einen neuen Trainer für die U19-Junioren suchen.

Thomas Reis wird den VfL auf eigenen Wunsch verlassen und sich dem VfL Wolfsburg anschließen. Der U19-Coach, zugleich auch Co-Trainer bei den Profis, wird in Wolfsburg zukünftig die U19 betreuen.

„Ich bin dem VfL Bochum zu Dank verpflichtet, weil er mir die Chance eröffnet hat, meine ersten Schritte als Fußballtrainer zu machen und mir unterschiedliche Mannschaften anvertraut hat: Frauen, Junioren, Senioren und zuletzt die U19. Nun erfolgt für mich der nächste Schritt, mich bei einem anderen Verein zu beweisen“, sagt Thomas Reis.

„Mit meiner Mannschaft möchte ich die Saison noch zu einem guten Abschluss bringen und will mit den Jungs noch das Westfalenpokal-Finale erreichen“, sagt Reis. Die U19 des VfL liegt derzeit auf Platz drei in der A-Junioren Bundesliga West. Im Halbfinale des Westfalenpokals trifft sie auf Arminia Bielefeld.

VfL-Sportvorstand Christian Hochstätter wünscht Reis für die Zukunft alles Gute. „Es zeigt sich, dass andere Vereine aufmerksam verfolgen, nach welcher Philosophie der VfL Bochum agiert und wie wir damit Erfolg haben. Wir hätten gerne länger mit Thomas Reis zusammengearbeitet, weil wir von unserem Konzept überzeugt sind. Doch Thomas Reis hat sich anders entschieden, weil er für sich in Wolfsburg mehr Perspektive sieht. Das haben wir respektiert und die Trennung beschlossen. Es sind aber noch Details zu klären, bevor die Vertragsauflösung unterschrieben werden kann.“

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren