Der SC Freiburg hat den direkten Wiederaufstieg in die Fußball-Bundesliga geschafft.

2. Liga

Freiburg steigt auf - Lepizig patzt

dpa
29. April 2016, 20:54 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Der SC Freiburg hat den direkten Wiederaufstieg in die Fußball-Bundesliga geschafft.

Die Breisgauer siegten beim SC Paderborn 2:1 (0:0) und sind damit nicht mehr von einem der ersten beiden Plätze zu verdrängen. Für Freiburg ist es der fünfte Bundesliga-Aufstieg der Club-Geschichte.

Einen Rückschlag auf dem Weg in Richtung Fußball-Oberhaus hat RB Leipzig mit dem 1:1 (1:0) gegen Arminia Bielefeld eingesteckt. Der Vorsprung auf den Dritten 1. FC Nürnberg könnte am Samstag auf zwei Punkte schrumpfen, sollte der Club bei Eintracht Braunschweig gewinnen.

Im Abstiegskampf spitzt sich indes die Lage zu. Der MSV Duisburg hat durch ein 2:1 (0:0) gegen Fortuna Düsseldorf mit nun 28 Punkten erstmals seit dem fünften Spieltag wieder den letzten Tabellenplatz verlassen. Neues Schlusslicht ist Paderborn (28). Der FSV Frankfurt (29) ist durch ein 1:4 (1:1) gegen den 1. FC Kaiserslautern auf den drittletzten Platz abgerutscht. Direkt davor auf Rang 15 liegt Düsseldorf (29). Gewinner des Tages war der TSV 1860 München (31), der durch das 2:0 (1:0) beim FC St. Pauli die Abstiegsränge verließ.

Autor: dpa

Kommentieren