Die vergangenen Tage am Uhlenkrug waren ziemlich ernüchternd.

ETB

Nach 1:8-Debakel kommt Uerdingen zum Uhlenkrug

Joshua Windelschmidt
19. April 2016, 19:59 Uhr
Foto: Frank Gröner

Foto: Frank Gröner

Die vergangenen Tage am Uhlenkrug waren ziemlich ernüchternd.

Der ETB kassierte in der Fußball-Oberliga zwei bittere Niederlagen, dem 1:8 beim Aufsteiger 1.FC Mönchengladbach folgte ein 0:1 gegen Schlusslicht TV Kalkum-Wittlaer. Damit ist die Mannschaft von Trainer Toni Molina wieder mitten drin im Abstiegskampf. „Das was sich ändern muss, ist das Ergebnis“, bringt es der ETB-Coach auf den Punkt. Mit den Leistungen seiner Mannschaft war Molina nicht ganz unzufrieden, einzig die Tore haben gefehlt. „Das war teilweise schon unglaublich, was wir da vergeben haben“, ärgerte er sich.

Ausgerechnet an diesem Mittwoch kommt der Tabellenzweite KFC Uerdingen zum Nachholspiel ins Uhlenkrug-Stadion (19 Uhr). Zwar haben die Krefelder den direkten Wiederaufstieg in die Regionalliga schon abgehakt, doch schlechter spielen sie deshalb nicht. „Sie sind sehr stark und wollen uns wahrscheinlich weghauen“, ahnt Molina. „Aber wir wollen auch gewinnen.“ Dafür soll seine Mannschaft „gut und noch disziplinierter spielen“. Mit Blick auf die Tabelle wäre etwas Zählbares nicht unwichtig, denn der Vorsprung auf die Abstiegsplätze ist auf drei Punkte geschmolzen. „Es wäre Hammer und richtig gut, wenn wir gegen Uerdingen was holen würden“, sagt der ETB-Trainer. „Es wird jedenfalls ein ganz anderes Spiel als zuletzt.“

Autor: Joshua Windelschmidt

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren