Die Sport-und Spielvereinigung Velbert musste in der laufenden Wintervorbereitung eine herben Dämpfer hinnehmen.

SSVg Velbert

Klatsche gegen Liga-Konkurrenten

Krystian Wozniak
16. Januar 2016, 18:16 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Die Sport-und Spielvereinigung Velbert musste in der laufenden Wintervorbereitung eine herben Dämpfer hinnehmen.

Beim 1. FC Köln II unterlagen die Bergischen im Testspiel der Regionalligisten, die bereits beide Ligaspiele (0:0, 0:0) gegeneinander absolvierten, mit 2:7 (0:2). [person=2156]Hüzeyfe Dogan[/person] und [person=5822]Tim Winking[/person] verkürzten zum zwischenzeitlichen 1:4 beziehungsweise 2:5.

Das ist die höchste Niederlage seit ich in Velbert Trainer bin und ich bin wirklich sauer
Andre Pawlak

Nach dem Spiel platzte SSVg-Trainer Andre Pawlak der Kragen: "Uns hat jegliche Zielstrebigkeit gefehlt und wenn wir zum Abschluss kamen, dann war das immer mangelhaft. Das Spiel hätte auch 5:10 ausgehen können. Wir haben keinerlei Zuteilung gehabt und defensiv nicht stattgefunden. Wir sind in der zweiten Halbzeit auseinander gefallen. Das ist die höchste Niederlage seit ich in Velbert Trainer bin und ich bin extrem sauer. So hat man in der Regionalliga nichts verloren. Ich hoffe, dass dieses Spiel jedem Einzelnen die Augen geöffnet hat, dass wir in der Liga nur als Kollektiv bestehen können."

Schon am Sonntag (15 Uhr) können die Velberter beim Oberligisten Ratingen 04/19 die passende Antwort auf die Schmach von Köln geben.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Kommentieren