Die Sport- und Spielvereinigung Velbert kann auf ein erfogreiches Jahr 2015 zurückblicken.

SSVg Velbert

Kuhn schaut auf das Geld

Krystian Wozniak
18. Dezember 2015, 10:37 Uhr
Foto: Thorsten Tillmann

Foto: Thorsten Tillmann

Die Sport- und Spielvereinigung Velbert kann auf ein erfogreiches Jahr 2015 zurückblicken.

Wir sprachen mit dem ersten Vorsitzenden Oliver Kuhn über die abgelaufene Hinrunde und die Pläne für die Winterpause.

Oliver Kuhn über...

die Hinrunde der SSVg Velbert: "Das war alles gut. Wir sind aufgestiegen und haben mit dem vielleicht dritt- oder viertkleinsten Etat über 20 Punkte geholt und überwintern über dem Strich. Eine tolle Leistung! Wenn man dann noch bedenkt, dass wir nach den Ausfällen von [person=10077]Philipp Schmidt[/person] und [person=6627]Diego Rodriguez-Diaz[/person] monatelang ohne echten Stürmer gespielt haben, dann ist das einfach stark. Zudem hat mit [person=3978]David Müller[/person] auch ein wichtiger Mann wochenlang gefehlt."

personelle Veränderungen im Winter: "[person=15194]Jakob Zumbe[/person] und [person=6084]Berkant Canbulut[/person] werden uns verlassen. Wir wollen eigentlich nichts machen, aber beobachten den Markt natürlich und müssten einen Spieler extern finanzieren. Mal schauen, ob uns das gelingt."

die Ziele für 2016: "Wir müssen das Ganze finanziell gewuppt bekommen. Das ist bei so einem kleinen Verein nicht einfach. Aber wir schaffen es immer wieder und ich bin da auch für 2016 guter Dinge. Wenn uns dann noch der Klassenerhalt gelingt, dann war das wieder eine tolle Saison."

den Start der Vorbereitung: "Am 4. Januar rollte der Ball wieder bei uns. Wir haben einige Testspiele gegen unterklassige Gegner vereinbart."

Auf Seite 2 gibt es einige statistische Daten über die SSVg Velbert.

Autor: Krystian Wozniak

Seite 1 / 2 Nächste Seite >

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren