Das DFB-Sportgericht hat das Urteil gegen Kerem Demirbay gesprochen.

Fortuna Düsseldorf

Harte Strafe für Demirbay

RS
04. Dezember 2015, 16:33 Uhr
Foto: dpa

Foto: dpa

Das DFB-Sportgericht hat das Urteil gegen Kerem Demirbay gesprochen.

Rachid Azzouzi, Teammanager von Fortuna Düsseldorf, gab auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Eintracht Braunschweig am kommenden Montag, 7. Dezember, bekannt, dass Demirbay für fünf Spiele gesperrt wird. Zwei davon jedoch auf Bewährung.

Fortuna-Anwalt Horst Kletke hat bereits angekündigt, gegen das Urteil Einspruch einzulegen.

Demirbay war in der Partie beim FSV Frankfurt von Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus vom Platz gestellt worden und hatte anschließend mit dem Satz "Frauen haben im Männerfußball nichts zu suchen" für Entrüstung gesorgt.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren