Es ist nicht die Woche des SV Schermbeck. Gegen Arminia Bielefeld II gab es eine 1:7-Klatsche.

SV Schermbeck

Erneute Klatsche gegen Bielefeld II

24. November 2015, 22:06 Uhr
Foto: Heiko Buschmann

Foto: Heiko Buschmann

Es ist nicht die Woche des SV Schermbeck. Gegen Arminia Bielefeld II gab es eine 1:7-Klatsche.

Nachdem der SVS am Freitag mit 3:6 gegen den TuS Ennepetal verloren hatte, kam es für die Mannschaft von Christoph Schlebach im Nachholspiel gegen die Bielefelder Zweitvertretung noch einmal eine Stufe härter: 1:7 ging Schermbeck auf dem Kunstrasenplatz an der Tönnies Arena unter. Seit neun Spielen ist Schermbeck damit sieglos.

Vor allem [person=13889]Almir Kasumovic[/person] machte den Gästen das Leben am Mittwochabend schwer. Schon nach drei Minuten hatte er die Arminen in Führung gebracht. Noch vor der Pause legten Dennis Mast und erneut Kasumovic nach. Nachdem Nikolai Nehlson für den SVS den Anschluss wieder hergestellt hatte (57.), war es erneut Kasumovic, der die Führung für die Gastgeber mit einem Doppelpack ausbaute. Kurz vor Ende war es dann Marco Hober, der für ein aus Schmerbecker Sicht zweites desaströsen Ergebnis binnen weniger Tage sorgte. Bielefeld II konnte mit dem Sieg eine kleine Niederlagen-Serie beenden und zog in der Tabelle an Schermbeck vorbei.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren