Keinem der 18 Spieler im heimischen Rot und Blau war nach dem Spiel gegen den KFC Uerdingen das Grinsen aus dem Gesicht zu nehmen.

Wuppertaler SV

Manno feiert 5:0-Triumph über Uerdingen

07. September 2015, 11:07 Uhr
Foto: Christian Deutzmann

Foto: Christian Deutzmann

Keinem der 18 Spieler im heimischen Rot und Blau war nach dem Spiel gegen den KFC Uerdingen das Grinsen aus dem Gesicht zu nehmen.

Allen voran Kapitän Gaetano Manno, der mit zwei Toren und einer Vorlage einer der besten Spieler auf dem Feld war. Besonders schön: sein zweiter Treffer, als er aus 16 Metern genau in den Winkel traf. „Natürlich gehört da auch ein bisschen Glück zu, aber viel schöner fand ich das 5:0, als wir uns über rechts kombinieren und Ercan Aydogmus meine Flanke verwertet“, stellt der Zehner klar und zeigt sich damit als echter Teamplayer.

Insgesamt schätzte er das Ergebnis auch in der Höhe als verdient ein und analysiert: „Wir standen kompakt und haben immer wieder Nadelstiche gesetzt. Das 1:0 hat uns dann natürlich in die Karten gespielt.“ Zudem liebt der 33-jährige solche Topspiele wie er nach der Partie zugab: „Für solche Spiele wurde ich geholt und ich liebe sie einfach. Wenn man die Nacht vorher kein Auge zu bekommt und dann vor so einer Kulisse spielt. Ich war richtig heiß.“

Weiter geht es am kommenden Sonntag bei der SpVg
Schonnebeck, wo dann ein Gegner wartet, der nicht so mitspielen wird wie Uerdingen. Trotzdem wird Manno dann wieder alles daran setzten sein Konto von jetzt vier Treffern weiter auszubauen.

Autor:

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren