Dank des dreifachen Torschützen Dennis Yilmaz feierte der SV Zweckel eine starke Heimpremiere.

SV Zweckel - ASC Dortmund

"Wie ein Sechser im Lotto"

Maximilian Gerhard
30. August 2015, 18:26 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Dank des dreifachen Torschützen Dennis Yilmaz feierte der SV Zweckel eine starke Heimpremiere.

"Drei Tore in einem Spiel sind natürlich traumhaft", schwärmte der Devensivspezialist [person=3908]Dennis Yilmaz[/person] nach dem 4:1 Sieg gegen den ASC Dortmund 09. In der letzten Saison traf er den Kasten nur einmal, aber in dieser Partie glänzte er als echter Torjäger. Bereits in der achten Spielminute nutzte er einen gut getretenen Eckball und traf per Kopf.

Mit diesem Führungstreffer brachte er seine Mannschaft schon früh auf die Siegerstraße. [person=14211]Devin Müller[/person] erhöhte wenig später auf 2:0, aber auch der SV hatte Probleme mit dem Gegner. "Der ASC hat in der ersten Hälfte viel mit langen Bällen gearbeitet und mit dem Unterbinden hatten wir Schwierigkeiten. Deshalb haben wir auch den Elfmeter verursachen müssen. Aber im Laufe des Spiels haben wir uns dann immer besser darauf eingestellt", erklärte Yilmaz. Der Anschlusstreffer durch den verwandelten Strafstoß von [person=6275]Tim Schwarz[/person] sorgte wieder für Spannung.

Diese beendete dann ausgerechnet der Torschütze zum 1:0 mit einem weiteren Treffer. Einen Freistoß nutzte [person=7521]Sebastian Mützel[/person] für eine präzise Flanke auf den Kopf der Nummer 17, die den Ball locker im Gehäuse versenken konnte. "Wir haben diese Woche im Training solche Standardsituationen intensiv trainiert und gut einstudiert. Dazu kamen die Bälle perfekt in den Strafraum", verweist Yilmaz auf die neue Stärke nach dem ruhendem Ball.

Diese untermauerte er nochmal selbst in der 75. Spielminute mit einem Freistoßtor aus etwa 20 Metern. Drei Gegentore nach Standards, das sorgte vor allem beim ASC-Trainer Daniel Rios für Kopfschütteln: "Die Gegentore sind natürlich sehr ärgerlich gefallen. Da haben wir heute Geschenke an den Gegner verteilt. Unser Torverhältnis von 4:11 zeigt, dass die Qualität in der Devensive aktuell nicht ausreicht." Sein Gegenüber betonte nochmal die besondere Leistung von Dennis Yilmaz. "Wenn so ein Spieler dreimal trifft, dann ist das wie ein Sechser im Lotto", unterstrich Günter Appelt und sorgte für einige Lacher.

Autor: Maximilian Gerhard

Mehr zum Thema

Kommentieren