Aus finanziellen Gründen hat die SG Osterfeld ihre erste Mannschaft aus der Kreisliga A zurückgezogen.

SG Osterfeld

Verein zieht Mannschaft aus Kreisliga A zurück

Maximilian Villis
12. August 2015, 15:34 Uhr
Foto: Frank Gröner

Foto: Frank Gröner

Aus finanziellen Gründen hat die SG Osterfeld ihre erste Mannschaft aus der Kreisliga A zurückgezogen.

Bis zuletzt haben die Verantwortlichen der SG Osterfeld versucht, eine Mannschaft für die kommende Spielzeit auf die Beine zu stellen. Am Ende war dies aus finanzieller Sicht nicht mehr stemmbar: "Es ist uns nicht möglich, eine konkurrenzfähige Truppe für die nächste Saison an den Start zu bringen. Wir können die Jungs schlichtweg nicht mehr bezahlen", erläutert Detlef Rehberg, erster Kassierer der SG Osterfeld.

Schon in der Vergangenheit sind wohl keine Gelder mehr an die Spieler geflossen. Zudem wurde sich um die Mannschaft nicht mehr gekümmert. Versuche, Spieler von den alten Herren mit jüngeren Spielern zu kombinieren, scheiterten ebenfalls: "Manche Jungs haben auch keine Lust, mit den alten Herren in einer Mannschaft zu spielen. Zudem ist es abenteuerlich, was manche Spieler für Gehaltsvorstellungen haben", beklagt sich Rehberg.

Stand jetzt wird es für die Osterfelder keine Mannschaft geben, die nachrückt. Somit steht die SG als erster Absteiger fest.

Neuanfang wird angestrebt

Beim Oberhausener Verein bemühen sich die Verantwortlichen nun, ein neues Team zu bilden. Dieses Vorhaben soll ab dem Herbst angegangen werden. Der Fokus liegt hierbei auf Spielern, die Spaß am Fußball haben und nicht aus finanziellen Gründen in der Kreisliga spielen wollen.

Autor: Maximilian Villis

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren