Der KFC Uerdingen hat kurz vor dem Saisonstart (Samstag, 13.30 Uhr) beim TV Jahn Hiesfeld einem seiner Neuzugänge nahegelegt den Verein wieder zu verlassen.

KFC Uerdingen

Neuzugang darf wieder gehen

Krystian Wozniak
12. August 2015, 14:11 Uhr
Foto: Michael Ketzer

Foto: Michael Ketzer

Der KFC Uerdingen hat kurz vor dem Saisonstart (Samstag, 13.30 Uhr) beim TV Jahn Hiesfeld einem seiner Neuzugänge nahegelegt den Verein wieder zu verlassen.

Es handelt sich um [person=5807]Patrick Polk[/person]. Der 22-jährige Innenverteidiger ist aktuell nur die Nummer vier hinter Giannis Alexiou, Kris Thackray und Pattrick Ellguth im Abwehrzentrum der Krefelder. "Patrick ist noch jung und muss spielen. Er tut sich keinen Gefallen damit, wenn er nur auf der Bank oder Tribüne sitzen wird. Wenn er einen neuen Verein findet, dann werden wir ihm keine Steine in den Weg legen", erklärt Horst Riege.

Falls Polk den Verein noch verlassen sollte, dann könnte laut dem Sportlichen Leiter des KFC noch ein neuer Mann präsentiert werden. "Dann müssen wir schauen, wo der Trainer noch Handlungsbedarf sieht", sagt Riege.

Derweil haben die Uerdingen mit Herbert Köhler einen neuen Torwarttrainer gefunden, der ab Mittwoch seine Arbeit an der Grotenburg aufnehmen wird.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren