Vor einigen Wochen hatte RuWa Dellwig kaum einen Spieler unter Vertrag. Der A-Ligist musste sogar die Teilnahme am Borbecker Banner-Cup absagen.

RuWa Dellwig

Hansi Wüst hat sein Team beisammen

Krystian Wozniak
03. August 2015, 13:37 Uhr
Foto: Matthias Hülsmann

Foto: Matthias Hülsmann

Vor einigen Wochen hatte RuWa Dellwig kaum einen Spieler unter Vertrag. Der A-Ligist musste sogar die Teilnahme am Borbecker Banner-Cup absagen.

"Ja, das sah nicht gut aus. Jetzt hat sich das aber geändert und ich habe alles zusammengetrommelt, was ich kannte. Mit sehr vielen Jungs habe ich schon woanders zusammengearbeitet. Wir haben jetzt 18 Mann und eine ordentliche Mannschaft beisammen. Klar ist aber auch, dass wir uns im Fitnessbereich noch steigern müssen", sagt Hansi Wüst. Doch der RuWa-Trainer kann immerhin mit den Testspiel-Ergebnissen zufrieden sein. Zuletzt wurden Safakspor Oberhausen (3:1) und die Sportfreunde Niederwenigern II besiegt (4:2).

Am Sonntag steht dann der Pflichtspiel-Auftakt auf dem Programm. Ab 11 Uhr wird das Pokalspiel zwischen Ballfreunde Bergeborbeck und RuWa angepiffen. "Das ist eine schöne Partie zum Auftakt. Nach der Niederlage in der Relegation werden die Ballfreunde natürlich auf Revanche aus sein", prognostizert Wüst einen heißen Tanz an der Hagenbecker Bahn.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren