Denke ich an Klagenfurt, denke ich an Schnodda! Kennen Sie nicht? Da haben sie etwas verpasst!

Schalke

Trainingslager-Tagebuch, Tag 4

09. Juli 2015, 18:47 Uhr
Foto: Dirk große Schlarmann (SSN HD)

Foto: Dirk große Schlarmann (SSN HD)

Denke ich an Klagenfurt, denke ich an Schnodda! Kennen Sie nicht? Da haben sie etwas verpasst!

Es gibt ja Fans, die etwas herausstechen. Trompeten-Willy zum Beispiel. Sowohl optisch als auch akustisch. So ähnlich erlebten wir es am Mittwochabend auch im Klagenfurter Sportpark. Schnodda würde wohl eher "Wörthersee-Stadion" sagen, denn Schnodda ist oldschool. Auch den überstrapzierten Begriff "Kult" dürfen wir in diesem Zusammenhang getrost verwenden.

Und zwar deshalb: Schnodda zählt vielleicht etwa 70 Lenze, sie ist wohl sowas wie ein Austria-Klagenfurt-Ultra-Fan und trägt eine Kittelschürze (!) in Vereinsfarben (!!). So sitzt sie auf der Hauptribüne und feuert ihren Sportklub an. Noch lieber bepöbelt sie den Gegner. Die "Piefkes" wurden von Schnodda in einer derart einzigartigen Art heruntergemacht, dass es eine reine Wonne war. "Woaschloppen!", giftete sie, wenn mal ein Schalker am Boden lag - und wenn er nicht schnell genug wieder aufstand keifte sie: "Wos is mit dene Woarmduscher?" Das alles mit einem Blick, bei dem Klaus Kinski neidisch geworden wäre.

Uns hat das alles eigentlich eher amüsiert als Angst gemacht, vielleicht aber doch auf den Magen geschlagen. Denn als wir am Kiosk sahen, dass es dort DOCH eine Bratwurst gab, konnten wir natürlich nicht widerstehen. "Abend gerettet: Bier und Bratwursttest in Klagenfurt!" posteten wir in die sozialen Medien. Etwas voreilig...

Wurststreit am Wörthersee

Denn die Riesenbratwurst (!) war in der Tat riesig. Auch im Preis: 4,50 Euro! Im Geschmack allerdings nicht, eher im Gegenteil. Das ist zumindest unsere Meinung. Wie verschieden Geschmäcker sein können, stellten wir am heutigen Donnerstag fest, als wir Journalisten gemeinsam auf den Beginn des "Speed-Datings" warteten und Kollege Manni die Wurst doch tatsächlich "nicht so schlecht" fand. So eng wie wir auch mit der WAZ kooperieren, da war es passiert: Am sonnigen Seeufer entbrannte ein heißer Wurststreit! Am Ende seien nur folgende Hinweise gestattet. RevierSport ist in Sachen Bier- und Bratwursttest (kurz "BuB") immer noch das unumstrittene Leitmedium. Und: Manni hat seine Wurst mit Messer und Gabel gegessen. Gut, dass Schnodda das nicht gesehen hat...

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren