Vor wenigen Tagen trotzte der FC Wegberg-Beeck noch der Zweitliga-Mannschaft von Fortuna Düsseldorf ein beachtliches 1:1-Remis ab.

FC Wegberg-Beeck

Lehrstunde von M'gladbach II

Krystian Wozniak
04. Juli 2015, 10:55 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Vor wenigen Tagen trotzte der FC Wegberg-Beeck noch der Zweitliga-Mannschaft von Fortuna Düsseldorf ein beachtliches 1:1-Remis ab.

Am Freitagabend folgte ein Lehrstunde. Der Aufsteiger bekam vom amtierenden Regionalliga-West-Meister Borussia Mönchengladbach beim 0:7 (0:2) einen auf die Mütze. "Da haben die Jungs mal gesehen, was uns im Ligabetrieb erwatet. Wir müssen das alles aber auch richtig einordnen. Sowohl Düsseldorf als auch Gladbach. Wir haben in der Woche extrem viel Gas gegegen, weil wir genau wissen, dass wir im konditionellen Bereich mehr als die Konkurrenz tun müssen. Die Beine waren gegen Gladbach unheimlich schwer. Nichtsdestotrotz darf so ein Ergebnis nicht dabei herauskommen", bilanziert Friedel Henßen, Trainer der Beecker, gegenüber RS.

Borussias Coach Andre Schubert wollte das Resultat ebenfalls nicht überbewerten, zeigte sich aber von der Frühform seiner Schützlinge beeindruckt: "Bei einem solchen Ergebnis gegen eine Mannschaft, die in dieser Saison in derselben Liga spielt, darf man nicht unzufrieden sein. Aber wir sollten das Ganze nicht überbewerten – zumal Wegberg ja auch gerade erst ins Training eingestiegen ist. Wir hatten viel Ballbesitz und ein gutes Gegenpressing gespielt. Wir wollten schnellen Zwei-Kontakt-Fußball spielen, damit der Gegner nicht zupacken kann. Das hat gut geklappt."

Giuseppe Pisano (2), Dennis Eckert (2), Thomas Kraus, Kevin Holzweiler und Enes Topal erzielten die Treffer für den Fohlen-Nachwuchs.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Kommentieren