Arminia Bielefeld

Stürmersuche - Spur führt nach Norwegen

23. Juni 2015, 12:18 Uhr
Foto: Arminia Bielefeld

Foto: Arminia Bielefeld

Am Sonntag fand auf der Alm der offizielle Trainingsauftakt statt. Noch nicht mit dabei war der gesuchte wendige Angreifer, den Bielefeld gerne unter Vertrag nehmen möchte.

Sage und schreibe 3000 Fans waren am Sonntag bei Aufgalopp auf der Alm dabei - die Euphorie rund um den Zweitliga-Aufsteiger ist ungebrochen. Da passte es ins Bild, dass die Arminia tags zuvor beim Detmolder A-Ligisten SG Berlebeck-Heiligenkirchen im ersten Test einen deutlichen 21:0-Erfolg für sich verbuchen konnte.

An beiden Tagen nicht einsatzfähig war Stürmer [person=8392]Koen van der Biezen[/person], den muskuläre Probleme plagen. Wie seine Rolle in der kommenden Saison ausfallen wird, ist ohnehin noch nicht ganz klar. Torjäger [person=3549]Fabian Klos[/person] war und ist gesetzt, der Sportliche Leiter Samir Arabi sucht zudem einen dritten echten Angreifer. Einen, der sich vom Profil her von den beiden Brechern van der Biezen und Klos unterscheidet.

Eine Spur führt dabei nach "Westfalen-Blatt"-Informationen nach Norwegen, genauer zum dortigen Erstligisten Viking Stavanger. Dort steht Veton Berisha, 21 Jahre alt, noch genau eine Woche unter Vertrag. Dann endet der Vertrag des 1,72-Meter kleinen Angreifers, der zum Kader der norwegischen U21-Auswahl gehört (13 Spiele, zwei Tore) und zuletzt mit seiner Torquote in Stavanger für Aufsehen sorgte. In dieser Spielzeit traf Berisha in 13 Spielen gleich neunmal, legte zudem vier Treffer auf. Insgesamt sind für ihn 93 Erstliga-Einsätze und 22 Treffer notiert.

Da lohnt sich doch ein genauerer Blick! Das dürfte sich auch Arabi gedacht haben, der sich Ende Mai bei einer Skandinavien-Tour vor Ort ein Bild von Berisha, an dem auch Greuther Fürth Interesse haben soll, gemacht haben soll.

Autor:

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren