Der VfB Speldorf besetzt die offene Torwartstelle nach dem Abgang von Pierre Werminghaus und Alexander Pleß mit einem alten Bekannten.

VfB Speldorf

Ein "absolut geiler" Rückkehrer

22. Juni 2015, 14:52 Uhr
Foto: Christian Deutzmann

Foto: Christian Deutzmann

Der VfB Speldorf besetzt die offene Torwartstelle nach dem Abgang von Pierre Werminghaus und Alexander Pleß mit einem alten Bekannten.

Martin Hauffe kehrt nach einem Jahr vom Oberliga-Absteiger VfB Homberg zurück zu den Grün-Weißen. In der abgelaufenen Spielzeit kam er bei den Duisburgern zu 21 Einsätzen.

"Er wollte nach unserem Abstieg im Vorjahr unbedingt Spielpraxis in der Oberliga sammeln und brachte hervorragende Leistungen. Martin ist ein absolut geiler Typ, der in die Mannschaft passt. Da gibt es ja auch noch einige alte Bekannte, die er noch von früher kennt, die ihn fast schon bekniet haben, zurückzukommen", schmunzelt Trainer Oliver Röder, der damit in seinen Transferaktivitäten schon sehr weit ist. "Die Startelf haben wir zusammen, vielleicht auch die ersten 15, 16. Es ist keine Position mehr dabei, wo wir dringend noch nach jemandem gucken müssen. Und dies zu einem weitaus früheren Zeitpunkt als in den Vorjahren", freut sich Röder.

Autor:

Kommentieren