Der VfB Hilden setzt auf Kontinuität. Auch wenn es Coach Toni Molina zum ETB gezogen hat, so behält der neue Trainer Georg Kreß den Großteil des Kaders.

VfB Hilden

Vier Neue und fünf Abgänge

10. Juni 2015, 12:03 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Der VfB Hilden setzt auf Kontinuität. Auch wenn es Coach Toni Molina zum ETB gezogen hat, so behält der neue Trainer Georg Kreß den Großteil des Kaders.

Lediglich fünf Akteure verlassen den VfB. Keeper [person=1582]Asterios Karagiannis[/person] wechselt zu den Sportfreunden Baumberg, während Abwehrspieler [person=14143]Florian Marx[/person] aus beruflichen Gründen in die eigene Zweitvertretung geht. Dort wird ab sofort auch Routinier [person=14467]Sven Röttgen[/person] auflaufen, der sich in der Ersten allerdings noch als Standby-Spieler zur Verfügung stellt. Unklar ist derweil noch, wohin die Wege von [person=14141]Marcel Bastians[/person] und [person=9178]Malte Engelhardt[/person] führen.

Klar sind allerdings vier Neuzugänge. Vom Wuppertaler SV kommt Torwart [person=5107]Bastian Sube[/person], aus Baumberg ist Abwehrrecke [person=13994]Tolga Erginer[/person] verpflichtet worden. Zudem hat der VfB Defensivspieler Joshua Schneider aus der A-Jugend des KFC Uerdingen und Mittelfeldakteur [person=27897]Ibrahim Dogan[/person] aus der A-Jugend des BV 04 Düsseldorf geholt.

Autor:

Kommentieren