Nächster interessanter Transfer für den Herner EV. Nach Aaron McLeod wird auch Christian Wendler von den Moskitos Essen zum Erzrivalen wechseln.

Herner EV

Torwart von den Moskitos kommt

04. Juni 2015, 14:14 Uhr
Foto: ESC Moskitos Essen

Foto: ESC Moskitos Essen

Nächster interessanter Transfer für den Herner EV. Nach Aaron McLeod wird auch Christian Wendler von den Moskitos Essen zum Erzrivalen wechseln.

Der Klub vom Gysenberg reagiert damit auf den Abgang des langjährigen Stammgoalies Benjamin Voigt. Der gebürtige Düsseldorfer besitzt mit seinen 25 Jahren bereits viel Erfahrung im Seniorenbereich. Neben der Jugendabteilung des Krefelder EV spielte Wendler unter anderem bereits für die Löwen Frankfurt, den EHC Dortmund und die Hammer Eisbären. 2014 wechselte der Schlussmann dann zu den Stechmücken. „Ich denke, wenn man den Kader und das Umfeld des HEV betrachtet, dann haben wir hier am Gysenberg gute Chancen, eine erfolgreiche Saison zu spielen“, begründet Wendler den Wechsel.

Sein Ersatz ist hingegen ein alter - naja, eigentlich ein sehr junger - Bekannter. Der 17-Jährige Michel Weidekamp unterschrieb wie auch Wendler einen Vertrag für die kommende Spielzeit und wird wie schon in der vergangenen Saison sicher den ein oder anderen Einsatz bekommen. Sein Trainer hält jedenfalls große Stücke auf den gebürtigen Hagener: "Der Junge ist einfach der Wahnsinn. Aus dem wird noch ein ganz Großer", baut Frank Petrozza auf sein Nachwuchstalent.

Und auch in der Abteilung Attacke wird der Klub wohl bald eine erfreuliche Neuigkeit vermelden können. Nach RS-Informationen steht die Unterschrift des beliebten Stürmers Jakub Rumpel kurz bevor. Der 28-jährige Slowake, der in der letzten Saison mit einigen Verletzungen zu kämpfen hatte, geht dann in seine dritte Spielzeit im grün-weiß-roten Trikot.

Autor:

Kommentieren