Die italienische Meisterschaft bleibt weiter spannend. Der Tabellenerste Juventus Turin und Verfolger AC Milan wollen sich durch die kommenden Champions-League-Duelle nicht von den wichtigen Ligaspielen ablenken lassen.

Juve und AC Milan voll konzentriert auf Ligaalltag

tw
19. Februar 2005, 08:16 Uhr

Die italienische Meisterschaft bleibt weiter spannend. Der Tabellenerste Juventus Turin und Verfolger AC Milan wollen sich durch die kommenden Champions-League-Duelle nicht von den wichtigen Ligaspielen ablenken lassen.

Ein weiteres spannendes Meisterschafts-Wochenende verspricht heute und morgen die italienische Serie A. Tabellenführer Juventus Turin muss heute auswärts bei Messina Calcio ran. Wenige Tage vor dem Champions-League-Duell mit Real Madrid versicherte "Juve"-Spieler Emerson, dass die Konzentration ganz auf das heutige Meisterschaftsspiel gerichtet sei. "Es wird ein schwieriges Spiel. Die haben sehr torgefährliche Stürmer", meint Emerson.

Immerhin hat Messina, das erst zwei seiner elf Heimspiele verloren hat, auch schon den AC Milan besiegt. Die Mailänder erwarten heute Cagliari Calcio. Auch der Tabellenzweite hat ein spannendes Match in der Champions League gegen Mancherster United vor sich, will aber "Juve" nicht wieder davonziehen lassen, nachdem erst kürzlich der Rückstand auf zwei Punkte reduziert werden konnte.

Top-Spiel zwischen Udine und Inter

Das wohl spannendste Duell des 25. Spieltages bietet die Partie Udinese Calcio (4.) gegen Inter Mailand (3.). Inter will seinen dritten Platz festigen, muss aber, obwohl das Team noch ungeschlagen ist, nach 15 Unentschieden in 24 Spielen die Meisterschaft wohl abhaken. Der uruguayische Stürmer in den Reihen von Inter, Alvaro Recoba, ist trotz der elf Punkte Rückstand auf den Tabellenführer optimistisch: "Es ist nicht unmöglich. Ein Team, das ungeschlagen ist, muss niemanden fürchten. Und wir spielen noch gegen Juve und Milan. Auf die direkten Vergleiche wird es ankommen." Inters Chancen für das heutige Match stehen gut, denn die Blau-Schwarzen konnten drei ihrer letzten vier Partien gewinnen, während Udine in den letzten sechs Spielen viermal den Kürzeren zog.

In einem echten Kellerduell kämpfen der AC Parma (18.) und Brescia Calcio (17.), beide punktgleich mit 23 Punkten, um den Klassenerhalt.

Alle Spiele im Überblick: Messina Calcio - Juventus Turin, AC Mailand - US Cagliari, Udinese Calcio - Inter Mailand (alle Samstag), Atalanta Bergamo - FC Bologna, Chievo Verona - Lazio Rom, US Palermo - US Lecce, FC Parma - Brescia Calcio, AS Rom - Livorno Calcio, Sampdoria Genua - Reggina Calcio, AC Siena - AC Florenz.

Autor: tw

Kommentieren