Pyro-Vorfall beim Bezirkligaspiel FSV Vohwinkel gegen BSC Union Solingen. Der FSV beschwichtigt und wird keine Anzeige erstatten.

BSC Union Solingen

Pyroshow bleibt ohne Folgen

Simon Jüntgen
08. Dezember 2014, 14:02 Uhr

Pyro-Vorfall beim Bezirkligaspiel FSV Vohwinkel gegen BSC Union Solingen. Der FSV beschwichtigt und wird keine Anzeige erstatten.

Im Spiel zwischen dem FSV Vohwinkel und der Union aus Solingen kam es kurz nach der Halbzeit zu unschönen Szenen. Der 6:3-Heimerfolg des FSV rückte ein wenig in den Hintergrund, denn rund 100 mitgereiste Solinger sorgten für eine Pyro-Einlage, die laut Aussage des FSV "ohne Konsequenzen" bleiben wird.

"Zum Glück haben wir auf unserem Ascheplatz gespielt", schmunzelt Senioren-Ansprechpartner Rolf Szymanski, der den Solingern aber kein "assoziales Verhalten" bescheinigt. "Die waren überhaupt nicht böse", unterstreicht Szymanski. Nach Spielende soll es allerdings noch zu massiver Sachbeschädigung gekommen sein. "Zwei bis drei Autos sind beschädigt worden", berichtet Szymanski auf Nachfrage von RevierSort.

Autor: Simon Jüntgen

Mehr zum Thema

Kommentieren