Fans, Spieler, Verantwortliche, Klub-Legenden - alle, die etwas mit dem polnischen Kultklub Legia Warschau zu tun haben, sind im Schockzustand.

Legia-Warschau-Legende

"Die UEFA ist eine Mafia"

Krystian Wozniak
08. August 2014, 14:13 Uhr

Fans, Spieler, Verantwortliche, Klub-Legenden - alle, die etwas mit dem polnischen Kultklub Legia Warschau zu tun haben, sind im Schockzustand.

Am Freitagmorgen erhielt Legia Warschau eine Schock-Nachricht: Die UEFA verbannte den polnischen Meister trotz eines 6:1-Sieges nach Hin- und Rückspiel gegen Celtic Glasgow aus dem Champions-League-Wettbewerb.

"Irgendjemand hat bei Legia gepennt - das ist Fakt... Aber die UEFA ist eine Mafia, die die Welt noch nicht gesehen hat!", mit diesen harten Worten richtet sich Aleksandar Vukovic, der zwischen 2001 und 2008 das Trikot mit der "Elka" (deutsch: "L") auf der Brust trug, in Richtung der UEFA-Funktionäre. Verbitterung, Enttäuschung und Frust - der 8. August 2014 wird bei Legia Warschau in negativer Hinsicht in die Vereinshistorie eingehen.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Kommentieren