Der Bochumer Traditionsclub BW Grümerbaum hat am vergangenen Sonntag sein Meisterstück und den damit verbundenen Wiederaufstieg in die Kreisliga B perfekt gemacht.

BW Grümerbaum

Last-Minute-Treffer macht Meisterstück perfekt

19. Mai 2014, 16:56 Uhr

Der Bochumer Traditionsclub BW Grümerbaum hat am vergangenen Sonntag sein Meisterstück und den damit verbundenen Wiederaufstieg in die Kreisliga B perfekt gemacht.

Vor heimischer Kulisse hatte die Mannschaft von Trainer Frank Fromme alles selbst in der Hand. Gegen den direkten Konkurrenten PSV Bochum II reichte ein Sieg um drei Spieltage vor Schluss mit zehn Punkten uneinholbar die Meisterschaft einzufahren.

Die Ausgangssituation war klar: "Polizei musste unbedingt gewinnen, um überhaupt noch eine Chance zu haben", wusste Fromme und stellte sein Team entsprechend ein: "Wir wollten vor unserem eigenen Publikum, auf unserer Anlage, natürlich siegen und damit alles klar machen".

Tor fällt kurz vor Schluss

Es dauerte 90 Minuten, ehe Alexander Bilstein mit seinem goldenen Tor den Grundstein für eine große Meistersause legte. Ein besonderer Treffer, besonders für den Schützen: "Für Alex freut es mich besonders", erzählt Fromme, der gleich erklärt: "Im Hinspiel verletzte sich Alex schwer an der Schulter. Er zog sich einen Schulterbruch und einen Bänderriss zu und fiel damit über sechs Monate aus." So schließt sich der Kreis, Bilstein schießt Grümerbaum eine Liga nach oben.

Für Fromme ist die Meisterschaft die logische Konsequenz einer "genialen Saison". Nach 25 Spielen hat die Fromme-Elf 22 Siege auf dem Konto. Zwei Remis und eine Niederlage stehen dem gegenüber.

"Wir werden auch im nächsten Jahr gut aufgestellt sein"

Die Souveränität der Mannschaft aus dem Bochumer Norden spiegelte sich ganz besonders im Torverhältnis wider. 128:11! Eine Differenz von 117 Toren plus. Sehenswert.

Damit wurde das klar definierte Ziel Wiederaufstieg bereits drei Spieltage vor Saisonende erreicht. Die Planungen für die neue Saison in der Kreisliga B laufen bereits auf Hochtouren: "Wir werden auch im nächsten Jahr gut aufgestellt sein", versichert Fromme, der sich über den Verbleib des gesamten Kaders freuen darf: "Alle Spieler bleiben uns erhalten. Hinzu kommen drei bis vier punktuelle Verstärkungen."

Zwei stehen bereits fest. Aus Amac Spor Dahlhausen kommen mit Faradin und Selim Zaskoku zwei Rückkehrer aus der eigenen Jugend ans Nordbad.

Autor:

Kommentieren