WL 2

270 Tore in 391 Spielen: Erkenschwick holt Super-Torjäger zurück

24. Februar 2021, 10:30 Uhr
Auch im Trikot des TuS Haltern war Stefan Oerterer äußert erfolgreich beim Toreschießen. Foto: Thorsten Tillmann

Auch im Trikot des TuS Haltern war Stefan Oerterer äußert erfolgreich beim Toreschießen. Foto: Thorsten Tillmann

Fußball-Westfalenligist Spielvereinigung Erkenschwick hat für die kommende Saison einen echten Transfercoup gelandet. 

Die Fans am Erkenschwicker Stimberg-Stadion sind seit Dienstagabend hoch erfreut. Denn die Spielvereinigung Erkenschwick gab via Facebook bekannt, dass zur neuen Spielzeit 2021/2022 Stefan Oerterer zu den "Schwickern" zurückkehrt.

"Wir freuen uns verkünden zu dürfen, dass der beste Erkenschwicker Torschütze aller Zeiten in der nächsten Saison wieder das schwarz-rote Trikot tragen wird. Wir freuen uns auf eine Schwicker Legende. Am Stimberg ist eben doch zuhause", heißt es in der Mitteilung des Westfalenligisten.

Oerterer ist der erfolgreichste Stürmer der Erkenschwicker Vereinsgeschichte

"Ö", wie Oerterer in der Amateurfußballszene und vor allem Erkenschwick genannt wird, kehrt damit zu seinem Ex-Klub zurück. Der 32-Jährige, der beim SC Westfalia Herne ausgebildet wurde und zwischen 2007 und 2009 auch seine ersten beiden Seniorenjahre (27 Spiele, zwei Tore) in Herne verbrachte, wechselte im Sommer 2009 nach Erkenschwick. Er sollte in den nächsten sieben Jahren bis zum Sommer 2016 in 391 Einsätzen für die "Schwicker" 270 Tore erzielen - eine zweifelsohne sagenhafte Torquote.

Aufstiege und Torjägerkanonen

"Ö" wurde in Erkenschwick dreimal Torschützenkönig der Oberliga Westfalen und holte sich einmal auch die Torjägerkanone in der Westfalenliga. 


Ö kommt vom TuS Haltern, wo er ebenfalls zweimal die Torjägerkanone gewinnen konnte und maßgeblich dazu beigetragen hat, dass der TuS den Durchmarsch von der Westfalenliga in die Regionalliga geschafft hat. 

Die letzten fünf Jahre verbrachte er beim TuS Haltern. Und auch bei den Seestädtern konnte Oerterer seine Torgefahr unter Beweis stellen. In 144 Einsätzen erzielte der Torjäger 92 Buden. Er feierte mit Haltern den Durchmarsch von der Westfalen- in die Regionalliga und konnte gar in der 4. Liga seine Torjägerqualitäten bestätigen. In 23 Spielen erzielte er sieben Treffer in der Regionalliga West.

Ab dem 1. Juli 2021 geht es für ihn zurück in die Westfalenliga und auf Torejagd bei der Spielvereinigung Erkenschwick.

Mehr zum Thema

Kommentieren

24.02.2021 - 20:40 - soso

Klasse Ö - Herzlich Willkommen am Stimberg !

Auf gehts Schwicker ..... Nächstes Jahr in die Oberliga.

Und bring noch den Eisi und Batman mit.