Franck Ribery reizt das Ausland: Der französische Nationalspieler wird Olympique Marseille am Saisonende möglicherweise verlassen. Einen Wechsel zum deutschen Rekordmeister Bayern München, bei dem der Mittelfeldspieler monatelang auf der Wunschliste gestanden hatte, schloss Ribery aber aus.

Ribery sagt "Non" zu den Bayern und Deutschland

"Im Ausland zu spielen, würde mich sehr reizen"

jsor2
08. Mai 2007, 12:09 Uhr

Franck Ribery reizt das Ausland: Der französische Nationalspieler wird Olympique Marseille am Saisonende möglicherweise verlassen. Einen Wechsel zum deutschen Rekordmeister Bayern München, bei dem der Mittelfeldspieler monatelang auf der Wunschliste gestanden hatte, schloss Ribery aber aus.

"Im Ausland zu spielen, würde mich sehr reizen", sagte Ribery in France Football. Aber er sei sich sicher, "dass mich Deutschland nicht so sehr interessiert. Ich bevorzuge die Ligen in England und Spanien." Andererseits hätte er aber auch "kein großes Problem, wenn ich in Marseille bleiben würde, denn es gefällt mir sehr gut." Ribery knüpft seinen Verbleib aber an Bedingungen. Zum einen müsste sich Marseille für die Champions League qualifizieren, zum anderen fordert er Verstärkungen.

Autor: jsor2

Kommentieren