Fußball-Regionalligist FC St. Pauli kann sich endgültig auf den Beginn der Umbauarbeiten seines ehrwürdigen Millerntor-Stadions freuen. Nach Abschluss des Vertrags mit einer internationalen Investorengruppe soll der Neubau der bereits abgerissenen Südtribüne am 14. Mai beginnen. Das gaben die Hamburger am Dienstag bekannt. `Das ist ein historischer Moment für den Verein´, sagte Klubpräsident Corny Littmann, der selbst eine Bürgschaft über vier Millionen Euro leistet.

St. Pauli beginnt im Mai mit Stadionumbau

Littmann: `Historischer Moment´

24. April 2007, 16:21 Uhr

Fußball-Regionalligist FC St. Pauli kann sich endgültig auf den Beginn der Umbauarbeiten seines ehrwürdigen Millerntor-Stadions freuen. Nach Abschluss des Vertrags mit einer internationalen Investorengruppe soll der Neubau der bereits abgerissenen Südtribüne am 14. Mai beginnen. Das gaben die Hamburger am Dienstag bekannt. `Das ist ein historischer Moment für den Verein´, sagte Klubpräsident Corny Littmann, der selbst eine Bürgschaft über vier Millionen Euro leistet.

Insgesamt soll der Stadionumbau in vier Schritten bis zum Jahr 2014 erfolgen. Die Gesamtinvestition beträgt rund 32 Millionen Euro. Die neue Südtribüne soll zu Beginn der kommenden Saison benutzbar sein.

Autor:

Kommentieren