Collina könnte Karriere in England fortsetzen

ir
30. Juni 2004, 12:21 Uhr

Pierluigi Collina, Italiens Top-Schiedsrichter, wird ab Sommer 2005 eventuell in England pfeifen. Dann darf er wegen der Altersgrenze von 45 Jahren in der italienischen Liga keine Spiele mehr leiten.

Ein ungewöhnlicher Transfer steht der englischen Premier League eventuell für den Sommer 2005 bevor. Dann könnte der italienische Spitzen-Schiedsrichter Pierluigi Collina Fußballspiele in Englands Eliteliga pfeifen. Collina, der am Donnerstag (20.45 Uhr/live im ZDF) das EM-Halbfinale in Porto zwischen Tschechien und Griechenland leitet, muss dann in seiner Heimat wegen des Erreichens der Altersgrenze von 45 Jahren die Pfeife an den Nagel hängen. In England aber dürfte er weiter machen.

Kumpanei soll verhindert werden

Der Vize-Präsident des englischen Verbandes (FA), David Dein, hatte kürzlich angeregt, ausländische Schiedsrichter mit der Leitung einiger Spiele in der Premier League zu betrauen, um der zu großen Kumpanei zwischen englischen Schiedsrichtern und den Spielern entgegenzuwirken und dabei den Namen Collina fallen lassen.

Der Betroffene meinte: "Ich habe ein Jahr Zeit, um über meine Zukunft nachzudenken", sagte der Italiener der BBC. "Jetzt ist nicht die Zeit, Entscheidungen zu treffen, denn ich bin sehr beschäftigt."

Autor: ir

Kommentieren