Parma, Inter und Lazio kämpfen um CL-Qualifikation

ar
08. Mai 2004, 08:50 Uhr

In der italienischen Serie A kämpfen der AC Parma, Inter Mailand und Lazio Rom um Platz vier, der für die Champions-League-Qualifikation berechtigt. AC Perugia muss in Rom punkten, um die Klasse eventuell doch zu halten.

In der Serie A richten sich am heutigen 33. Spieltag alle Blicke auf den Kampf um den letzten Champions-League-Qualifikations-Platz vier. Der aktuelle Tabellenvierte AC Parma (55 Punkte), Inter Mailand (53) und Lazio Rom (53) rechnen sich noch Chancen aus, um an die "Fleischtöpfe" zu kommen. Im direkten Duell könnte Inter Mailand mit einem Sieg im heimischen San Siro gegen den AC Parma auf den vierten Platz klettern. Lazio Rom hat bei Brescia Calcio einen "Dreier" fest eingeplant, um sich nicht vorzeitig aus dem Rennen zu verabschieden.

Inter-Coach Alberto Zaccheroni wird wohl seinen Hut nehmen müssen, sollten die Mailänder das ausgegebene Ziel verfehlen. "Ich hoffe er versteht, wie wichtig es für uns ist, die Saison auf Platz vier zu beenden. Die Champions League ist aus vielerlei Gründen wichtig. Sie bringt Geld, hebt das Club-Image und stärkt unseren Charakter ", so die warnenden Worte des Inter-Boss Massimo Moratti Richtung "Zac". Als möglichen Nachfolger melden italienische Medien Lazio-Coach Roberto Mancini, sollte dieser Interesse bei einem Abschied Zaccheronis bekunden.

Reggina Calcio will sich ausgerechnet gegen den uneinholbaren Tabellenführer AC Mailand aus der Abstiegszone schießen und der AS Rom würde mit einem Sieg den endgültigen Abstieg AC Perugias besiegeln. Dabei werden die Römer das "Heimspiel" wegen Fanausschreitungen in Palermo austragen müssen.

Siena kann sich mit einem Auswärts-Erfolg in Modena, Mitkonkurrent um den Nichtabstieg, vorzeitig "retten", während Empoli beim Absteiger Ancona punkten will, um das Klassenziel nicht aus den Augen zu verlieren.

Alle Spiele in der Übersicht:

FC Bologna - US Lecce , Inter Mailand - AC Parma , Juventus Turin - Sampdoria Genua , Brescia Calcio - Lazio Rom, AS Rom - AC Perugia, Udinese Calcio - AC Chievo, Reggina Calcio - AC Mailand, Ancona Calcio - FC Empoli, FC Modena - AC Siena

Autor: ar

Kommentieren