Der SC Frintrop muss weiter auf den ersten Sieg seit dem 19. November 2006 warten. Dabei sah es für den Tabellenzweiten der Kreisliga A lange nach einem Heimsieg gegen den FC Karnap aus. Doch wenige Minuten vor Spielende gab die Elf von Trainer Uwe Kuhnke den greifbar nahen ersten

SC Frintrop - FC Karnap 1:1

"Das ist eine Niederlage"

11. März 2007, 18:27 Uhr

Der SC Frintrop muss weiter auf den ersten Sieg seit dem 19. November 2006 warten. Dabei sah es für den Tabellenzweiten der Kreisliga A lange nach einem Heimsieg gegen den FC Karnap aus. Doch wenige Minuten vor Spielende gab die Elf von Trainer Uwe Kuhnke den greifbar nahen ersten "Dreier" seit knapp vier Monaten wieder aus der Hand. Es sollte die Hausherren sogar noch härter treffen.

Denn kurz vor Abpfiff der Partie kassierte Sasa Stefanovic nach einem harmlosen Gerangel die Rote Karte. Damit spitzt sich die Personalsituation im Angriff des SC weiter zu, stellte Stefanovic doch über weite Strecken eines der wenigen belebenden Momente in der Abteilung Attacke der Hausherren dar. Genau dort sah auch Trainer Uwe Kuhnke die Ursache für den zahnlosen Auftritt seiner Truppe. "Uns fehlen im Moment mehrere Offensivspieler. Die sind nicht alle mit Akteuren aus dem zweiten Glied zu ersetzen. Wenn man aufsteigen will, braucht man eigentlich 15 gleichstarke Spieler." Vor allem der Ausfall von Akin Uzal, der aufgrund von privaten Problemen in der Türkei weilt, wiegt ungeheuer schwer. So lief bei den Hausherren wenig zusammen. Gegen die harmlosen Gäste aus Karnap sollte es jedoch reichen, glaubten die rund 100 Zuschauer am Schemmannsfeld. Spätestens nach dem 1:0 durch Stefanovic in der Nachspielzeit der ersten Hälfte, deuteten wirklich alle Anzeichen auf Heimsieg.

Die zweiten 45 Minuten begannen entsprechend verheißungsvoll. Doch nach rund zehn Minuten schaltete der SC wieder einen Gang zurück und schien sich auf Ergebnisverwaltung zu beschränken. Angesichts des weiterhin biederen Spiels der Gäste ein scheinbar probates Mittel - bis zu 86. Minute. Völlig unerwartet kam der FC Karnap zum Ausgleich und machte dem SCF einen Strich durch die Drei-Punkte-Rechnung. Trotz Schlussoffensive war für die Gastgeber nichts mehr zu holen. Zwar sah Karnaps Mittelstürmer und Torschütze noch die Gelb-Rote Karte ab, Zählbares sprang für den SCF indes nicht mehr heraus.

"Das fühlt sich nicht nur an wie eine Niederlage, das ist ein Niederlage", schüttelte SC-Trainer Kuhnke anschließend den Kopf. Und machte sich angesichts des Ausfalls von Kapitän Stefanovic seine ganz eigenen Gedanken. "Wir können uns ja keinen Stürmer aus den Rippen schneiden. Ich habe schon überlegt, ob ich selber nochmal meinen Pass rauskrame, aber dafür bin ich dann doch schon ein wenig zu alt."

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren