Beim Westfalenligisten FC Brünninghausen darf nach dem 4:2-Sieg beim BV Westfalia Wickede wieder gehofft werden. Doch nach dem Derby ist vor dem Derby!

WL 2: Expertentipp

Schützenhilfe vom eigenen Sohn?

13. April 2012, 10:47 Uhr

Beim Westfalenligisten FC Brünninghausen darf nach dem 4:2-Sieg beim BV Westfalia Wickede wieder gehofft werden. Doch nach dem Derby ist vor dem Derby!

"Gerade in so einem Ortskampf ist dieser Erfolg natürlich Balsam für unsere Seele und wirklich wichtig für unsere Moral gewesen", berichtet Fußball-Abteilungsleiter Thomas Brümmer - auch wenn sich angesichts der Erfolge der Konkurrenten im Abstiegskampf "nichts geändert habe."

[gallery]2546,0[/gallery]
Sei's drum - am Sonntag steht für den FCB direkt das nächste Nachbarschaftsduell an, der TuS Eving kommt zum Hombruchsfeld. Brümmer: "Die haben gegen Ennepetal wieder Selbstvertrauen getankt, aber wir müssen nachlegen - sonst war der Sieg in Wickede nichts wert!" Die Umstellung auf die Dreierkette oder auf ein System mit Libero - man mag es nennen, wie man will - hat dem Team in Wickede Sicherheit gegeben und soll nun Grundlage für weitere Siege sein, denn: "Wir müssen eine Serie starten!"

Vielleicht gibt es für Brümmer ja sogar Schützenhilfe vom eigenen Sohn, denn der spielt mit der SG Wattenscheid gegen den BV Brambauer. "Da hoffe ich natürlich auf Unterstützung", sagt Vater Brümmer und tippt einen 3:1-Sieg für die Lohrheide-Kicker. Damit würden die 09er den Aufstieg in die Oberliga im Übrigen perfekt machen.

Den 27. Spieltag tippt Thomas Brümmer (FC Brünninghausen):

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren