Trainer Didi Hegen freut sich über drei weitere Neuzugänge der Duisburger Füchse, die in der vergangenen Saison nur knapp dem Abstieg aus der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) entgangen waren.

Duisburger Füchse: Drei Neue für Hegen

28. August 2006, 11:26 Uhr

Trainer Didi Hegen freut sich über drei weitere Neuzugänge der Duisburger Füchse, die in der vergangenen Saison nur knapp dem Abstieg aus der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) entgangen waren.

Trainer Didi Hegen freut sich über drei weitere Neuzugänge der Duisburger Füchse, die in der vergangenen Saison nur knapp dem Abstieg aus der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) entgangen waren. Der kanadische Verteidiger Chris Hait (28) spielte zuletzt in der zweithöchsten amerikanischen Liga (AHL), der Slowake Rudolf Huna (26) kommt vom tschechischen Erstligisten Trinec und sein 35 Jahre alter russischer Stürmerkollege Egor Baschkatow (ZSKA Moskau) spielte von 1999 bis 2002 bei den Hannover Scorpions.

Zuvor hatten die Füchse als Ersatz für den verletzten Torwart Christian Rohde den ungarischen Nationalkeeper Levente Szuper (AO Asiago/Italien) verpflichtet sowie als neue Stürmer bereits im Mai Daniel del Monte (30) von Ex-Meister Adler Mannheim, Martin Schweiger (27/Kaufbeuren), Christopher Oravec (24/Hamburg), Thomas Schenkel (20/Eisbären Berlin), den Schweden Johan Forsander (27/Morzine-Avoriaz), die Slowaken Stanislav Gron (27/Zilina) und Martin Bartek (25/Zvolen). Als neue Abwehrkräfte kamen nach der letzten Saison der Schwede Calle Bergström (30/Mora) und der Kanadier Michael Schutte (26), der zuletzt für die Providence Bruins in der US-Liga AHL spielte.

Autor:

Kommentieren