Velbert macht ernst. Maik Bollmann, Bruder des Duisburger Profis Markus, wurde von dem ambitionierten NRW-Ligisten bis zum Ende der Saison verpflichtet.

Testspiel-Übersicht

Der ETB verliert gegen zwei Landesligisten

29. Januar 2012, 20:15 Uhr

Velbert macht ernst. Maik Bollmann, Bruder des Duisburger Profis Markus, wurde von dem ambitionierten NRW-Ligisten bis zum Ende der Saison verpflichtet.

Der 23-Jährige kommt von Eintracht Nordhorn (Niedersachsenliga) und feierte beim Test gegen den SV Höntrop sein Debüt. Florian Gerding kehrt der SSVg. den Rücken. Der Außenbahnspieler hat seinen Vertrag vorzeitig aufgelöst, weil er sich nicht als Stammspieler durchsetzen konnte.

Freitag, 27. Januar:

ETB SW Essen - FSV Duisburg 1:3
„Wenn man seine Chancen nicht nutzt, wird‘s eben auch gegen einen Landesligisten schwierig“. ETB-Coach Dirk Helmig war merklich unzufrieden, wiegelte aber ab: „Die Niederlage ist nicht so wichtig, aber die Art und Weise, wie sie eingefahren wurde, kann ich so nicht akzeptieren.“ Das Essener Tor des Tages zum zwischenzeitlichen 1:2 erzielte Som Essomé.

Westfalia Wickede - Westfalia Rhynern 1:3
In besserer Form als beim 1:5 im Test gegen den SV Dorsten-Hardt präsentierte sich Westfalia Wickede im zweiten Freundschaftsspiel der Vorbereitung – was nichts an der 1:3-Niederlage gegen den klassenhöheren Gast aus dem Hammer Süden änderte. Für Rhynern traf ausgerechnet der ehemalige Wickeder Mathieu Bengsch doppelt.

Samstag, 28. Januar:

VfB Speldorf - TuRU Düsseldorf 1:2
Oliver Röder hatte wenig zu lachen, in der Testspielniederlage erzielte Salih Altin das Tor für die Speldorfer. Ein Lichtblick: „Wir haben das Spiel auf Video, denn ich möchte meinen Spielern die Fehler aufzeigen.“ Die TuRU-Treffer erzielten Sebastian Schweers und Damian Kandora (2:1, FE).

BV Brambauer - Hammer SpVg. 3:2
Der BV Brambauer konnte gegen den Zweiten der Parallelstaffel überzeugen. „Hamm hat eine gute Truppe und war deshalb ein echter Gradmesser“, meinte BVB-Coach Marcus Reis. In Halbzeit eins vermisste er noch die Ordnung, nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel der Gastgeber besser. Für Hamm trafen Michael Kaminski und Dennis Krautwurst, für Brambauer Thorsten Nitsche und Testspieler Mijo Studenovic. „Er ist ein technischer starker Spieler und würde uns guttun“, meint Reis, doch noch ist nicht klar, ob und wann der Bosnier spielberechtigt sein wird. HSV-Neuzugang Oliver Glöden, unterlief ein Kopfball-Eigentor.

Arminia Klosterhardt - DSC Wanne-Eickel 0:3
Nach einer „unheimlichen intensiven“ Trainingswoche bot der DSC Wanne-Eickel zwar keine Gala, stellte Trainer Jürgen Wielert aber zufrieden. Oktay Güney traf für den DSC per Foulelfmeter, Turgul Aydin gelangen zwei Freistoßtore von der fast gleichen Position. Das Personal der Schwarz-Gelben wird im Übrigen das alte bleiben: „Unser Kader ist sehr gut bestückt“, sagte Wielert.

Auf Seite 2: Hordel, Herne, Homberg und Co. - neun Testspiele vom Sonntag!

Autor:

Seite 1 / 2 Nächste Seite >
Kommentieren